weather-image
28°
BilderSport

22. Rallyesprint des MSC Freilassing auf Schotter

Im wahrsten Sinne des Wortes heiß her ging es heute beim 22. Rallyesprint ausgerichtet vom MSC Freilassing. Bei Hochsommerlichen Temperaturen hatten die gemeldeten Rallyepiloten die seltene Gelegenheit eine Rallye komplett auf Schotter zu fahren. Möglich ist dies nur durch die Unterstützung der Fa. Moosleitner die hier Ihre Kiesgrube zur Verfügung stellt. Gute 20 Starter fanden sich in Saaldorf – Surheim ein um den anspruchsvollen Kurs insgesamt drei mal zu durchfahren. Nicht nur der Untergrund, sondern auch der Staub stellte die Piloten immer wieder vor neue Herausforderungen. Zum Teil konnten Sie die Strecke durch den von Ihnen selbst aufgewirbelten Staub kaum mehr sehen. Aber alle an den Start gegangenen Piloten konnten, sofern sie nicht ein technischer Defekt ereilte, die Schotterrallye zu Ende fahren. Sehr gut angenommen wurde auch die Möglichkeit sich nur für Trainingsfahrten anzumelden, ohne am Wettbewerb direkt teilzunehmen. Auch die Renntaxifahrten mit dem Mehrfachen Deutschen Meister Hermann Gassner fand regen Zuspruch. Gegen einen kleinen Obulus der der Jugendförderung des MSC zugute kommt konnte man auf dem Beifahrersitz Platz nehmen. Kurz vor Ende der Rallye war Lokalmatador Florian Auer fast 15 Sekunden vor Martin Kainz. Beide auf Mitshubishi EVO. Die Ergebnisse gibt es ab heute Abend unter http://www.msc-freilassing.de/index.htm.

1 / 176