weather-image
28°
Veranstaltungen

Fasching beim Musi- und Trachtenkranzl in Grabenstätt, 12.02.17

Tierische Faschingsgaudi beim „Musi- und Trachtenkranzl“ in Grabenstätt

„Feiern wie die Tiere“ hieß das Motto beim „Musi- und Trachtenkranzl“ des GTEV „Chiemgauer“ Grabenstätt und des Musikvereins Grabenstätt im Gasthof zur Post Taverna Oregano und so sprangen, watschelten und flogen bereits um 20 Uhr die ersten tierischen Zwei-, Vier- und Mehrbeiner in den bunt geschmückten Saal, um sich umgehend ins bunte Faschingsvergnügen zu stürzen. Für die fetzige Partymusik sorgte die lustig verkleidete Musikkapelle Grabenstätt unter der Leitung von Christian Bergmann. Dabei wurde gefeiert, getanzt und geflirtet, was das Zeug hielt. Nachdem die TSV-Turnerinnen als Lollipop-Tänzerinnen für ordentlich Schwung in der Bude gesorgt hatten, suchten die Trachtler das hiesige Supertalent. Eule Gerlinde Daxenberger, Pudel Franz Kirchmaier, Tiger Franz Klauser und Hummel Sepp Rappl mussten unter den kritischen Blicken von Dieter Bohlen (Philipp Neuhauser), Sylvie van der Vaart (Johanna Perl) und Bruce Darnell (Bettina Kaindl) sowie Moderator Mathias Heitauer an ihre Grenzen gehen, um im Hundeschlauch, beim Tier-Imitieren und „Platteln“ beziehungsweise „Drahn“ möglichst viele Punkte zu sammeln. Das Rennen machte am Ende der 2. Vorstand des Musikvereins, Supertalent Franz Klauser. Nicht nur die Saalbalken bogen sich vor Lachen, auch das Publikum war hellauf begeistert vom Improvisationsvermögen der Kandidaten und Juroren. Anschließend hieß es „Manege frei“ für die Grabenstätter Faschingsgarde, die bei ihrem umjubelten Auftritt einen choreografischen Glanzpunkt nach dem anderen setzte und sich auch von der niedrigen Saaldecke nicht beirren ließ. Das lustige Treiben klang erst spät an der Bar aus. mmü

1 / 15