weather-image
14°
BilderSport

Motorzone Seebruck, 9. 10. 2016

Breit, Tief, schnell und vor allem laut. Mehr Zutaten braucht es nicht, damit den tausenden von Zuschauern, die in die Chiemseeregion gekommen waren die Haare zu Berge stehen, wenn Supersportwagen der Extraklasse ihre Runden drehen. So fand zum zweiten Mal im Bereich Seebruck – Truchtlaching das von Wolfgang Fuossek organisierte Treffen der Supersportwagen statt. Fand letztes Jahr sozusagen der Probelauf statt, wurde am heutigen Sonntag in die Vollen gegriffen. Bei traumhaften Bedingungen waren Namen wie Ferrari oder De Tomaso, Lamborghini Aventador oder Gallardo, McLaren, Audi RS 6 oder BMW M1 Procar am Start. Es ging hier nicht darum wer die schnellste Rundenzeit dreht, sondern sich einmal in einer nicht alltäglichen Atmosphäre einem breiten Publikum zu präsentieren. Hier konnte man nicht nur diese Traumautos bestaunen, sondern mit den Fahrern das ein oder andere Fachgespräch führen. Ab 11.30 Uhr hieß dann allerdings „Start your Engine“. Und für ein paar Stunden verwandelte sich die so anschauliche Chiemseeregion in ein „Goodwood of Speed“. Über Stunden präsentierten sich diese Supersportwagen in voller Action auf einer abgesperrten Strecke zwischen Truchtlaching – Seebruck und Stöffling. Hier wurde den vielen begeisterten Zuschauern erst einmal bewusst, was für unglaubliches Potential in solchen Fahrzeugen steckt. Um das ganze noch richtig abzurunden kamen dann auch die Motorräder nicht zu kurz. Auch hier waren ganz besondere, teils sehr seltene Zweiräder auf der Strecke. Für das leibliche Wohl war auf den für die Zuschauer eingerichteten Inseln bestens gesorgt.Besonders gut angekommen sind die stündlichen Bustransfers zu den vorbereiteten Zuschauerinseln. Abgesichert wurde die Strecke von der ISSC Austria dem internationalen Strecken – Sicherungs - Club und den Feuerwehren aus der Region. Auch das BRK war vor Ort musste aber nicht eingreifen. 

Quelle: FDL/Benje

1 / 91