weather-image
31°

Susanne Aigner, SPD

3.7
3.7
Bildtext einblenden

Für Zusammenhalt in der Gesellschaft

Mehr Zusammenhalt und Gerechtigkeit in unserer Gesellschaft: Für diese beiden Ziele setze ich mich als SPD-Landtagskandidatin für Rupertiwinkel und Berchtesgadener Land ein. Dazu gehört   für   mich,    dass alle Menschen in unserer Region eine gute und bezahlbare Wohnung finden können.

Anzeige

Die bayerische Landespolitik muss einen neuen Anlauf machen, um die Wohnungsbaugenossenschaften, den sozialen Wohnbau und die Rechte der Mieter zu stärken. Gemeinsam mit einer neuen Wohnungsbaugesellschaft des Freistaats können wir in den nächsten fünf Jahren 100 000 neue Wohnungen in Bayern für Normal- und Geringverdiener schaffen.

Aus eigener Erfahrung als berufstätige Mutter von drei Töchtern ist mir die Familienpolitik ein besonderes Anliegen. Ich setze mich ein für hochwertige und gebührenfreie Bildungs- und Betreuungsangebote in unserer Region, um so die Familien direkt zu entlasten. Und wir brauchen eine eigenständige Grundsicherung für Kinder, in der alle Leistungen zusammengefasst werden, um die Armut in Familien zu bekämpfen.

Als Erzieherin und Sozialarbeiterin ist mir die Stärkung der sozialen Berufe ein besonderes Anliegen. Wir alle wollen motivierte und qualifizierte Menschen, die sich in Bildung und Betreuung, Pflege und Gesundheit einsetzen. Deswegen brauchen wir in diesen Bereichen mehr Personal, eine bessere Bezahlung, gesunde Arbeitsplätze mit Perspektiven und mehr Wertschätzung. Ich unterstütze deshalb auch aktiv das Volksbegehren »Stoppt den Pflegenotstand an Bayerns Krankenhäusern«.

In dieser Wahl wird es auch darauf ankommen, demokratische Werte zu verteidigen. Ich stehe als Sozialdemokratin ein für ein tolerantes und weltoffenes Bayern in einem vereinten Europa, in dem Hass und Diskriminierung keinen Platz haben. Für eine Politik, die solche Werte verteidigt und mehr Zusammenhalt und Gerechtigkeit schafft, bitte ich die Wählerinnen und Wähler um ihr Vertrauen.