Autobahn Unfallschild Unfall Polizeiauto Polizei
Bildtext einblenden
Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

Mit 1,2 Promille auf der A8 unterwegs: Auto durchbricht Wildschutzzaun

Anger – Mit reichlich Alkohol im Blut hatte sich ein 38-jähriger Grassauer am Samstagabend gegen 21 Uhr ans Steuer seines Fiat gesetzt. Der Mann war dann auf der A8 in Richtung Salzburg unterwegs. Bei Anger verriss er eigenen Angaben zufolge das Lenkrad. Der Wagen kam ins Schleudern und nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort drehte sich der Kleinwagen um 180 Grad, bevor er in einen Wildschutzzaun fuhr.


Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Traunstein stellten bei der Unfallaufnahme Alkoholgeruch beim Fahrzeuglenker fest. Ein durchgeführter Alco-Test ergab einen Wert von über 1,2 Promille.

Daraufhin musste sich der Fahrer einer Blutentnahme in der Kreisklinik Bad Reichenhall unterziehen. Sein Führerschein wurde sofort sichergestellt. Am Fahrzeug sowie dem Wildschutzzaun entstand ein Sachschaden von insgesamt 3500 Euro.

Auf den Alco-Lenker kommt nun ein Strafverfahren mit längerem Fahrerlaubnisentzug zu.

fb/red