Autodiebstahl Autodieb Diebstahl Auto aufgebrochen
Bildtext einblenden
Foto: Symbolbild/Pixabay

Auto vom Thermenparkplatz entwendet und in Österreich aufgefunden

Bad Reichenhall – Vom Parkplatz der Rupertustherme entwendeten unbekannte Täter am Donnerstagnachmittag, 26. Mai, einen SUV der Marke BMW. Offenbar die gleichen Täter hatten zuvor einen Umkleideschrank in der Therme aufgebrochen und dabei neben dem Autoschlüssel weitere Wertgegenstände des geschädigten Pärchens aus München entwendet. Im Laufe des Abends wurde das Fahrzeug verlassen auf einem Parkplatz im oberösterreichischen Bezirk Vöcklabruck aufgefunden. Die Kripo ermittelt.


Nach ersten polizeilichen Erkenntnissen brachen bislang unbekannte Täter zwischen 14 Uhr und 15.45 Uhr des gestrigen Donnerstags einen Umkleideschrank in der Rupertustherme auf. Daraus erbeuteten sie sämtliche eingesperrten persönlichen Gegenstände des Geschädigten sowie den Schlüssel eines BMW X3 xdrive. Offensichtlich die gleichen Täter entwendeten im Anschluss den Wagen des geschädigten Pärchens aus der Landeshauptstadt München und flüchteten damit zunächst in unbekannte Richtung.

Beamte der Polizeiinspektion Bad Reichenhall übernahmen die ersten polizeilichen Ermittlungen. Zeitgleich leiteten sie, auch unter Beteiligung von Einsatzkräften der Grenzpolizeiinspektion Piding, die sofortige Fahndung nach dem gestohlenen Fahrzeug mit einem Zeitwert von etwa 30.000 Euro ein.

Gegen 19 Uhr konnte im Bereich des „kleinen“ Grenzübergangs Walserberg Bundesstraße eine entwendete Handtasche mit der Geldbörse der Geschädigten aufgefunden werden. Drei Stunden später, gegen 22 Uhr, entdeckten Polizisten der Landespolizeidirektion Oberösterreich das verlassene Fahrzeug auf einem Parkplatz nahe der Autobahn A1 im Bezirk Vöcklabruck. Der BMW wurde durch die österreichische Polizei sichergestellt und abgeschleppt. Indes fehlt von den Tätern jede Spur.

Das zuständige Fachkommissariat Grenze der Kriminalpolizeiinspektion Traunstein hat die Ermittlungen übernommen.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich bei dem Fachkommissariat Grenze unter Telefon 08651/970-260 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

fb/red