Aktion »Frühstück vom Bauernhof – to go«

Bildtext einblenden
Zeit für einen kurzen Plausch: Kreisbäuerin Maria Walch (l.) im Gespräch mit einer Kundin. (Foto: privat)

Berchtesgaden – Ein schmackhaftes und ausgewogenes Frühstück ist der optimale Start in den Tag. Wenn dazu noch Produkte aus der eigenen Region auf den Tisch kommen, kann zugleich die Wertschöpfung der Heimat unterstützt werden. Auf diesen Aspekten baut die Aktion »Frühstück vom Bauernhof – to go« auf, die heuer zum zweiten Mal von der Landfrauengruppe im Bayerischen Bauernverband (BBV) gestartet wurde. Auch der BBV-Kreisverband Berchtesgadener Land beteiligte sich daran. Die stellvertretende Kreisbäuerin Maria Walch hat am Bernegglehen in Oberau die Frühstückspackerl zusammengestellt.


Ein gemeinsames Frühstück mit Verbrauchern am Hof, das ist die eigentliche Idee der Aktion des Bayerischen Bauernverbandes. »Gemütlich zusammensitzen, plaudern und die Menschen über die Herstellung der regionalen Produkte informieren, das wollen wir mit dieser Aktion erreichen«, sagt Kreisbäuerin Maria Krammer. Sie erinnere sich an schöne Stunden auf dem Bernegghof, als es noch möglich war, im direkten Kontakt mit den Verbrauchern ein gemütliches Frühstück einzunehmen. Aufgrund der Pandemiebeschränkungen war es diesmal nicht möglich, dass sich Landfrauen und Verbraucher gemeinsam an einen Tisch setzen. Deshalb gab es heuer die Abwandlung »to go«.

»Eigentlich hätte es uns besser gefallen, wenn der Titel »Bauernhoffrühstück zum Midnehma« gewesen wäre«, berichtet Krammers Stellvertreterin im Kreisverband BGL, Maria Walch. Doch der Begriff »to go« ist mittlerweile allen Bevölkerungsschichten vertraut und so gab es doch eine entsprechende Resonanz vonseiten der Verbraucher. 21 Interessenten haben sich gemeldet, die dann ihr Frühstück am Bernegghof in Oberau abholen konnten. In der Schachtel befanden sich gesunde Produkte der Region und feine Schmankerl. Die Familie Walch hat dazu auch ein nettes Anschreiben verfasst, in dem es heißt: »Lieber Kunde, vor Ihnen steht das Frühstücksschachterl mit allerlei Schmankerln und Köstlichkeiten. Wir haben uns sehr viel Mühe gegeben, ein reichhaltiges und gesundes Frühstück »to go« zusammenzustellen. Es soll Ihnen schmecken und Freude bereiten.« Beim Blick in die Schachtel läuft einem förmlich das Wasser im Mund zusammen, denn es finden sich selbst gebackenes Steinofenbrot, Eier von den hofeigenen Hühnern, Schinken, Speck und Käse von regionalen Herstellern, ein Tütchen geröstetes Müsli »Auer Kraftfutter«, Honig vom Nachbarimker, verlockender Erdbeer-Rhabarber-Aufstrich, Bergbauernbutter, Bergbauernmilch und Fruchtjoghurt sowie Bio-Schokomilch von der heimischen Molkerei.

Direkt bei Familie Walch konnten sich die Interessenten anmelden und dann ihr Frühstücks-Packerl abholen, inklusive herzlicher Worte der Bergbäuerin. »Wir sind froh darüber, dass wir mit den Walchs vom Bernegglehen bei uns im Landkreis so eine engagierte Familie haben, die sich an der Aktion beteiligt. Denn es ist auch mit allerhand Arbeit verbunden, das Frühstückssortiment vorzubereiten und zusammenzurichten«, freut sich Kreisbäuerin Maria Krammer über die Tatkraft ihrer Stellvertreterin.

Wenn Maria Walch heuer auch nicht mit den Verbrauchern an einem Tisch sitzen konnte, so blieb dennoch ein wenig Zeit, mit den Abholern ein paar Worte zu wechseln. Viel Wissenswertes rund um die Themen »Landwirtschaft« und »gesunde Ernährung« gab es in Papierform, sodass die Verbraucher zu ihrem Frühstück auch noch aufschlussreichen Lesestoff quasi als Extrazugabe mitgeliefert bekamen.

Maria Horn

Mehr aus Berchtesgaden