Bildtext einblenden
Großer Andrang herrschte beim Adventsmarkt vor Maria am Berg. (Foto: privat)

Ansturm auf Maria am Berg: Zahlreiche Besucher bei beliebtem Adventsmarkt

Berchtesgaden – Als Besuchermagnet erwies sich der Adventsmarkt vor der Kirche Maria am Berg am Christkönigssonntag. Die verordnete zweijährige Pause hat einen regelrechten Ansturm ausgelöst und so waren das Gotteshaus und im Anschluss auch der Kirchplatz bis auf den letzten Platz gefüllt. 


Viele haben ihr handwerkliches Können, ihre Kreativität und Hilfsbereitschaft eingesetzt und somit konnte ein vielfältiges Angebot gemacht werden. Die von fleißigen Händen vorbereiteten Kerzen, Gestecke, Windlichter und vieles mehr wurden von den Helferinnen besonders einladend drapiert und angeboten. Bei sonnigem, aber doch frischem Wetter waren Bosna, Glühwein und Kinderpunsch besonders beliebt. Es herrschte sichtliche Freude an Gesprächen und Begegnungen bis in den Nachmittag hinein.

Beim Festgottesdienst, der musikalisch von der Antoni-berg-Musi gestaltet wurde, ging Pfarrer Dr. Thomas Frauenlob auf die Geschichte des Christkönigsfestes ein und stellte die Frage, ob dieses Fest eigentlich in unseren Tagen noch zeitgemäß sei: »Wir sehen, dass Autokratien zunehmen und sich Menschen an Gottes Stelle setzen. Da braucht es ein Gegengewicht, da braucht es das Zeugnis der Christen, dass nichts und niemand diese Stelle einnehmen kann, ohne Schaden und Leid für alle zu verursachen.« Allein aus diesen Erwägungen heraus sei es nötig, dieses Fest nicht zu vernachlässigen, sondern zumindest einmal im Jahr den Blick auf diese Wahrheit zu lenken, dass Christus der Herrscher dieser Welt ist.

Am Schluss des Gottesdienstes verabschiedete Michael Koller als Verwalter der Seimlerkirche den bisherigen Oberministranten Johannes Maltan, der nun als Student seinen Lebensschwerpunkt in München hat. Koller hob die besondere Verlässlichkeit und Treue von Johannes Maltan hervor, der als Chef einer beachtlichen Schar von Ministrantinnen und Ministranten in Maria am Berg seit mehreren Jahren die Verantwortung übernommen hat. Zugleich stellte er der Gottesdienstgemeinde Kilian Beierl und Michael Brandner als neue Oberministranten vor und wünschte ihnen viel Freude in dieser Aufgabe. Pfarrer Frauenlob schloss sich dem Dank und den guten Wünschen sehr gern an.

fb

Mehr aus Berchtesgaden