Bayerisches Fernsehen zeigt Beitrag über Musik in den Bergen

Bildtext einblenden
Die Vogelfrei Musi spielte in der Gestreit auf. (Foto: BR/Constantin Entertainment GmbH/Jennifer Bik)

Berchtesgaden – Musik in den Berchtesgadener Bergen, das ist das Thema um welches es sich am kommenden Sonntag im BR zur besten Sendezeit dreht. Die Dreharbeiten fanden im Juni und Juli dieses Jahres mit Unterstützung des Zweckverbands Bergerlebnis Berchtesgaden statt.


Zu sehen ist die Sendung am Sonntag ab 20.15 Uhr. Das BR zeigt einen eineinhalbstündigen Beitrag über die Musik in den Berchtesgadener Bergen.

Einen ersten Überblick über die Bergwelt des Nationalparks Berchtesgaden bietet Nina Schlesener, die BR-Wanderexpertin von »Wir in Bayern«, bei einer Tour auf die Marxenhöhe. Weiter geht's mit einem Besuch bei Astrid Kreuzeder, die kunstvoll Spanschachteln mit den typischen Dekors der »Berchtesgadener War« bemalt.

Bei einer Bootstour auf dem Königssee wird das Echo unterhalb des Watzmanns getestet. Anschließend trifft die Moderatorin Sonja Weissensteiner zwei Sportlegenden. Die mehrfachen Rodel-Weltmeister und -Olympiasieger Georg »Schorsch« Hackl und Felix Loch berichten, was sie an ihrer Sportart fasziniert. Nach dem Probesitzen auf einem Sportrodel geht es in die Werkstatt von Franz Lochner, der sich auf das Anfertigen von Filigrandosen spezialisiert hat.

In einer Traditionsgaststätte wird die Ausflüglerin von Wirt Toni Hillebrand und seiner Familie mit einem Gamsgulasch verwöhnt. Das Bergsteigerdorf Ramsau ist Treffpunkt mit Wanderführer Eduard »Eddy« Balduin, der Sonja Weissensteiner beim Aufstieg zum Watzmannhaus begleitet.

Musikalisch sind ausschließlich Gruppen, Künstler und Künstlerinnen aus der Region dabei, unter anderem die Stoaberg Sängerinnen, die Lockstoa-Musi, die Vogelfrei Musi, das Oxn-Aug'n Trio, die Almhäusl Musi, die Salonboarischen und der Auzinger Zwoagsang.

fb/red

Mehr aus Berchtesgaden