Bildtext einblenden
Der erste Schnee am Kehlsteinhaus. (Screenshot: Kilian Pfeiffer)

Der erste Schnee: Kehlsteinhaus am Wochenende geschlossen

Berchtesgaden – Der erste Schnee ist da. Auf dem 1820 Meter hoch gelegenen Kehlstein hat es am Wochenende geschneit. Das Kehlsteinhaus stellte daraufhin am Samstag seinen Betrieb ein. 


Der Betreiber des Kehlsteinhauses, Wirt des Berg-Restaurants, Norbert Eder, teilte auf der sozialen Plattform Facebook mit, »Kehlsteinhaus witterungsbedingt am 18. und 19.09.2022 geschlossen«.

Rund zehn Zentimeter Neuschnee waren am Wochenende gefallen. Die Terrasse des beliebten Ausflugsziels liegt unter der weißen Pracht, die früher kam als angenommen.

Bis zuletzt besuchten das Kehlsteinhaus, das bis zum Bergaufzug mit der Kehlsteinlinie angefahren werden kann, an einem Tag bis zu 1500 Einheimische und vor allem Gäste.

»Das darf doch wohl nicht wahr sein. Warum immer, wenn wir dorthin wollen«, kommentiert eine Nutzerin den Facebook-Beitrag des Kehlsteinhauses. Das mag die Kommentatorin vielleicht trösten: Sobald es die Witterung zulässt, soll das Kehlsteinhaus wieder öffnen.

kp

Mehr aus Berchtesgaden