weather-image
24°

Dr. Andreas Leidinger tritt zurück

4.7
4.7
Berchtesgaden: Dr. Andreas Leidinger tritt zurück
Bildtext einblenden
Dr. Andreas Leidinger hat gegen die Änderungskündigung von Stefan Mohr gestimmt. (Foto: privat)

Berchtesgaden – Dr. Andreas Leidinger, der Verbundspfleger des Stiftslandes Berchtesgaden, ist am Montag von allen Ämtern im Pfarrverband zurückgetreten. Damit reagierte er auf die Entscheidung des Personalausschusses, dem Stiftskapellmeister Stefan Mohr eine Änderungskündigung auszusprechen. Leidinger ist selbst Mitglied im Ausschuss.


In einer Nachricht an Chormitglieder und andere Angehörige des Pfarrverbands Stiftsland Berchtesgaden verkündete Dr. Leidinger seinen sofortigen Rücktritt von allen ehrenamtlichen Aufgaben. Dies betreffe seine Aufgaben als Verbundspfleger des Stiftlandes Berchtesgaden, seine Mitgliedschaften in der Kirchenverwaltung und dem Haushalts- und Personalausschuss und seine Tätigkeit als Lektor und Kommunionhelfer.

Anzeige

Dem »Berchtesgadener Anzeiger« berichtete Dr. Leidinger, dass er versucht habe, die Änderungskündigung des Stiftskapellmeisters Stefan Mohr zu verhindern. Es sei eine »demokratische Entscheidung« gewesen, es ist demnach diskutiert und abgestimmt worden. »Aber meine Meinung war das nicht«, betont der Arzt.

Er sei nicht bereit, Entscheidungen mitzutragen, die Erwachsenen, Kindern und Jugendlichen, dem Leben der christlichen Gemeinschaft und der Zukunftsperspektive des Stiftslandes Berchtesgaden gravierenden Schaden zufügen. »Herr Mohr ist ein anerkannter und auf Menschen zugehender Kirchenmusiker, der es zum Beispiel durch die Singschule geschafft hat, dass sich Kinder wieder mehr dem Glauben und Gott zuwenden. Das hat man nun auf's Spiel gesetzt«, kritisiert er. Dass anscheinend finanzielle Gründe für die Änderungskündigung ausschlaggebend waren, kann er nicht nachvollziehen.

Auf seinen Rücktritt von allen Ämtern im Stiftsland hat Dr. Andreas Leidinger bereits Reaktionen erhalten. »Bedauern, aber auch Verständnis haben viele geäußert«, berichtet der jetzt ehemalige Verbundspfleger des Stiftslandes. Annabelle Voss

Mehr aus Berchtesgaden