Bildtext einblenden
Foto: Christian Wechslinger

Einbahnregelung zwischen Bahnhof und Gmundbrücke

Berchtesgaden – Die Einbahnregelung auf der Bundesstraße 305 zwischen Bahnhof Berchtesgaden und Gmundbrücke ist seit Mittwochnachmittag in Kraft. Der Verkehr fließt nur noch in Richtung Gmundbrücke. Fahrzeuge, die über den Bahnhof in Richtung Schönau am Königssee oder Marktschellenberg unterwegs sind, müssen den Umweg über den Gmundberg und das Ortszentrum nehmen.


Die Einbahnregelung soll vorerst nur drei oder vier Monate gelten, denn in der Hauptsaison will man die Bundesstraße vorübergehend wieder in beide Richtungen frei geben. Im Auftrag des Staatlichen Bauamts Traunstein wird etwa ein Jahr lang die beim Unwetter am 17. Juli zerstörte Uferbefestigung erneuert. 600 mächtige Bohrpfähle, für deren Einbringung viel Platz benötigt wird, sollen die Bundesstraße 305 künftig sichern. Außerdem wird die seit langem geplante Sanierung der Bundesstraße auf einer Länge von 1,1 Kilometern inklusive Anlegung eines Geh- und Radwegs realisiert. 

fb/red

Mehr aus Berchtesgaden