weather-image
13°

Heuer keine Berchtesgadener Sport-Gala – Doppelehrung in 2021

3.4
3.4
Berchtesgaden: Sport-Gala 2020 abgesagt, sie fällt wegen Corona aus – Doppelehrung in 2021
Bildtext einblenden
Rund 450 Gäste fanden sich an den bisherigen drei Sport-Gala-Abenden jeweils im Großen Saal des AlpenCongress ein, um die besten Sportler des Berchtesgadener Talkessels hochleben zu lassen. (Foto: Hans-Joachim Bittner)

Berchtesgaden – Die Berchtesgadener Sport-Gala 2020 – ursprünglich für Freitag, 15. Mai, geplant – wird nicht stattfinden und auch nicht auf einen späteren Termin im Jahr verschoben. Die Priorität liegt laut Alexander Resch, Sport-Talent-Vorstandsvorsitzender, nun auf ganz anderen Dingen.


»Menschen sterben an diesem Virus, da können wir nicht feiern«, so der 41-Jährige. Der Sommer wäre für einen Nachholtermin zu früh, weil heute niemand sagen kann, wie sich die Corona-Pandemie entwickelt. Und im Herbst hätten alle Sportler, vor allem jene, die im Winter ihre aktive Saison bestreiten, aufgrund entsprechender Trainingsvorbereitungen nicht mehr persönlich erscheinen können.

Anzeige

»Die Olympischen Sommerspiele wurden verschoben, die Fußball-EM ebenfalls – für uns ist es deshalb nicht vertretbar, die Sport-Gala heuer durchzuführen. Das würde nicht passen«, so die Verantwortlichen im Einklang – das sind Marktbürgermeister Franz Rasp, Alexander Resch, Sport-Gala-Jury-Präsident Sebastian Rasp und TRBK-Geschäftsleiter Michael Wendl.

Resch sagt weiter: »Ich bedauere sehr, dass wir die Sport-Gala in diesem Jahr nicht durchführen können. Unsere Sportler aus dem Talkessel waren in der zurückliegenden Winter-Saison einmal mehr äußerst erfolgreich.«

Umso bedauerlicher sei es, dass man diese Erfolge nicht zeitnah im Rahmen der vierten Sport-Gala im Mai feiern könne. »Wir alle haben aber aktuell ganz andere Herausforderungen zu meistern, hier muss nun jeder seinen Beitrag leisten.«

Rathauschef Franz Rasp, gleichzeitig Vorsitzender des Sport-Gala-veranstaltenden Zweckverbandes »Tourismusregion Berchtesgaden-Königssee« (TRBK), bestätigt Reschs Worte: »Mir tut es ebenfalls leid, dass wir unsere außerordentlich erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler in diesem Jahr nicht in gewohnter Weise ehren können.

In Anbetracht der aktuellen Situation müssen wir die Prioritäten jedoch verschieben. Ich denke, dass die Entscheidung alle nachvollziehen können. Aufgeschoben ist aber nicht aufgehoben. Wir holen die Ehrungen bei der Sport-Gala 2021 nach und werden uns auch für dieses Jahr noch etwas einfallen lassen.«

All jene, die in diesem Jahr geehrt werden sollten, stehen bereits fest, bedürfen allerdings noch der Bestätigung durch die Jury. Der »Berchtesgadener Anzeiger« wird die Preisträger in den kommenden Wochen jeweils einzeln in Porträts vorstellen. Aus aktuellen Gründen gibt es »nur« sechs Kategorien: Sportler und Sportlerin des Jahres, Mannschaft, Nachwuchssportler und -sportlerin sowie Aufsteiger des Jahres. Die offizielle Übergabe des Pokals wird schließlich im Mai 2021 zusammen mit den »Sportlern des Jahres« der kommenden Saison stattfinden. »An dieser Stelle möchte ich nochmals den Stellenwert des ehrenamtlichen Engagements für unsere Gesellschaft und unser Miteinander betonen«, so Bürgermeister Rasp.

Sport-Gala-Jury-Präsident Sebastian Rasp ergänzt: »Wir haben in der vergangenen Saison grandiosen Sport erlebt, dazu gratuliere ich unseren Athletinnen und Athleten. Auch wenn wir die Ehrungen in diesem Jahr nicht wie ursprünglich angedacht durchführen können, wollen wir die herausragenden sportlichen Leistungen dieses Winters entsprechend würdigen. Ich spreche mich ganz klar dafür aus, dass wir die Jurysitzung einberufen und meinen Vorschlag diskutieren. Aus meiner Sicht muss die Ehrung für die Athleten im Rahmen der kommenden Sport-Gala nachgeholt werden.«

Die Sport-Gala fand bislang dreimal mit einer gewaltigen Resonanz statt. Das neue Konzept, die Veranstaltung mit rund 450 Gästen in gehobenem Ambiente sowie den geehrten Sportlerinnen, Sportlern, Mannschaften, Trainern und Funktionären in zuletzt elf Kategorien anstelle der früheren Berchtesgadener Sportlerehrung durchzuführen, hat sich bereits nach kurzer Zeit etabliert.

Organisiert wird die Sport-Gala von der TRBK mit seinem Geschäftsleiter Michael Wendl und dem Berchtesgadener Förderverein »Sport-Talent«. Der Reinerlös kommt zu 100 Prozent der Nachwuchsförderung der Sportvereine in den fünf Berchtesgadener Gemeinden zugute.

Hans-Joachim Bittner

Mehr aus Berchtesgaden