Bildtext einblenden
Mit der bewährten Vorstandschaft geht der GTEV Weißenstoana Au ins neue Vereinsjahr. (Foto: privat)

Keine Gegenkandidaten: Vorstandschaft bei Neuwahlen bestätigt

Berchtesgaden – Mit großer Konstanz geht der GTEV D'Weißenstoana Au ins nächste Vereinsjahr. Die Mitglieder bestätigten jetzt auf der 98. Generalversammlung bei den Neuwahlen die gesamte Vorstandschaft um 1. Vorstand Hansi Walch.


Nachdem die Generalversammlung im letzten Jahr pandemiebedingt nur im begrenzten Rahmen stattfinden konnte, durfte der 1.Vorstand Hansi Walch in diesem Jahr wieder 60 Vereinsmitglieder im Vereinslokal Gasthof »Pechhäusl« begrüßen. Nach dem Totengedenken ließ Schriftführer Robert Przybilla das Vereinsjahr nochmals Revue passieren. Besondere Erwähnung fanden die Teilnahme am Jubiläum des Patenvereins Weihnachtsschützen Au, die Roßfeldmesse sowie die Arbeit der aktiven Plattlergruppe und der Kinder- und Jugendgruppe.

Danach übergab der Vorstand an Andrea Renoth, die ihren Kassenführerbericht verlas und um Entlastung bat. Kassenprüfer Kurt Renoth bedankte sich für die wie immer sehr übersichtliche Kassenführung. Die Versammlung gewährte einstimmig die Entlastung.

In den folgenden Berichten der Aktiven- und der Jugendgruppe von Andreas Metzenleitner und Michi Ziegler konnte endlich wieder über Veranstaltungen, Feste und gemeinsame Ausflüge berichtet werden. Es ist besonders für die Kinder und Aktiven wichtig, regelmäßig Auftritte zu haben und an Festen teilhaben zu dürfen. Für das Vertrauen und die Unterstützung des Vereins und der Eltern bedankten sie sich herzlich.

1. Vorstand Hansi Walch betonte in seinem Bericht die gute Zusammenarbeit der Vorstandschaft und die sehr gute Präsenz der Vereinsmitglieder bei den diesjährigen Festlichkeiten. Er freute sich, dass dieses Jahr das traditionelle Stefanikranzl nach zweijähriger Pause endlich wieder in gewohnter Weise stattfinden könne. Außerdem gab er einen kurzen Ausblick auf die Vorbereitungen zum 100-jährigen Jubiläumsfest des Vereins im September 2024.

Für insgesamt 355 Jahre Vereinszugehörigkeit konnten mehrere Mitglieder geehrt werden. Für 60 Jahre: Andreas Färbinger senior, Kurt Renoth und Martin Stangassinger; für 50 Jahre: Elisabeth Metzenleitner und Kilian Stangassinger; für 25 Jahre: Michaela Aschauer, Stephan Kurz und Joseph Lorenz.

Nachträglich überreichte man Michaela Reichenwallner die Urkunde, die sie als Ehrenmitglied ausweist. 2021 konnte sie an der Versammlung nicht teilnehmen. Die Vorstandschaft freute sich über den großen Zuwachs Neuaufnahmen. Insgesamt elf Neuzugänge verzeichnete der Verein.

Anschließend übergab Hansi Walch an den Marktbürgermeister Franz Rasp, der in diesem Jahr als Wahlleiter fungierte. Da sich fast die ganze alte Vorstandschaft der Wiederwahl stellte, konnten die Wahlen zügig abgehandelt werden.

Gewählt wurden ohne Gegenkandidaten und einstimmig: 1. Vorstand Hansi Walch, 2. Vorstand Christian Herzinger, 1. Kassier Andrea Renoth, 2. Kassier Thomas Metzenleitner, 3. Kassier Katharina Renoth, 1. Schriftführer Robert Przybilla, 2. Schriftführerin Regina Stanggassinger, 1. Jugendleiter Michi Ziegler, 2. Jugendleiterin Christina Walch, 3. Jugendleiterin Theresa Hinterseer, 4. Jugendleiter Simon Meisl, 1. Vorplattler Andreas Metzenleitner, 2. Vorplattler Andreas Ziegler, Dirndlvorstand Magdalena Pfnür und Sina Brust, 1. Fähnrich Maxi Kurz, 2. Fähnrich Christian Herzinger, Fahnenbegleiter Maxi Bogner, Thomas Metzenleitner und Benjamin Schaum, Trachtenwartin Christiane Metzenleitner, Beisitzer Georg Aschauer und Manfred Ei-sele, Kassenprüfer Josef Wenig und Kurt Renoth.

fb

Mehr aus Berchtesgaden