weather-image
16°

Österreicher driftet am Roßfeld und rutscht in den Straßengraben

4.3
4.3
Polizei Blaulicht
Bildtext einblenden
Hauke-Christian Dittrich/dpa/Symbolbild Foto: dpa

Berchtesgaden – Ein 19-jähriger Österreicher wollte am Roßfeld driften und rutschte dabei aufgrund von Schneeglätte und zu hoher Geschwindigkeit in den Straßengraben. Nun muss er sich wegen einer Verkehrsordnungswidrigkeit verantworten.


Am Montagmorgen gegen 5.30 Uhr berichtete die Straßenmeisterei Bischofswiesen der Polizei Berchtesgaden von einem Auto ohne Kennzeichen in den Straßengraben auf Höhe der Rossfeld-Skihütte.

Anzeige

Die Beamten ermittelten, dass der BMW vor einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn abkam – offensichtlich aufgrund von Schneeglätte und überhöhter Geschwindigkeit.  Danach versuchte der Fahrer, eine Böschung hinaufzukommen und rutschte dabei nach rechts hinter die Leitplanke. Dabei wurde der Wagen zumindest auf der Beifahrerseite stark beschädigt. Der Schaden am Auto beläuft sich auf rund 5000 Euro.

Über die TÜV-Plakette an der Windschutzscheibe konnte der 19-jährige österreichische Fahrer des Wagens ermittelt werden.

Die Bergung des Fahrzeuges gestaltete sich als sehr aufwändig. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren aufgrund einer Verkehrsordnungswidrigkeit.

fb/red

 

Mehr aus Berchtesgaden
Einstellungen