weather-image
18°

Operation Bypass abgeschlossen

2.7
2.7
Berchtesgaden: Neue Bypass-Spur am Bahnhofskreisverkehr freigegeben – Bauarbeiten abgeschlossen
Bildtext einblenden
Gemeinsame Bypass-Freigabe am Bahnhof (v.l.): Marktbaumeister Peter Hasenknopf, Baudirektor Martin Bambach vom Staatlichen Bauamt Traunstein, Marktgemeindemitarbeiter Stefan Schwab, Marktbürgermeister Franz Rasp, Johannes Frauenschuh, Markus Hirscher (beide vom Planungsbüro), Richard Schwab und Helmut Schwab. (Foto: Patrick Vietze)

Berchtesgaden – Der Bypass ist vollendet, die Freigabe der neuen Spur erfolgte gestern Nachmittag. Verkehrsteilnehmer, die von der Bavariakreuzung in Richtung Ramsau fahren wollen, können nun den Kreisverkehr am Bahnhof umfahren. Dennoch müssen die Bauverantwortlichen noch geringfügige Nacharbeiten vornehmen.


»Wir haben den Zeitplan eingehalten«, sagte Marktbürgermeister Franz Rasp, auf dessen Idee das Projekt zurückgeht, bei der Freigabe der Bypassspur. Im Sommer vergangenen Jahres hatte man mit dem Bau begonnen und wollte diesen Frühsommer fertig werden. Des Weiteren freuen sich die Verantwortlichen darüber, dass die Gesamtkosten niedriger ausgefallen sind. Geplant waren rund 1,3 Millionen Euro an Ausgaben, am Ende betrugen sie knapp 1 Million Euro. Trotz der Vollendung besteht noch

Anzeige

Nachbesserungsbedarf. »Wir müssen die Spur für die Radfahrer anpassen«, so Rasp. Deshalb sollen demnächst Piktogramme für die Fahrradfahrer markiert werden, um ihnen mehr Sicherheit im Straßenverkehr zu gewähren.

Hintergrund des Bauprojekts: Oft bildeten sich am Kreisverkehr Staus. Besonders der Bavaria-Knoten war ein Brennpunkt. Eine Bypassspur Richtung Ramsau soll nun den Verkehrsknotenpunkt Kreisverkehr entlasten. Das Staatliche Bauamt und die Marktgemeinde haben deshalb den Busbahnhof und den Kreisverkehr für den Bypass umgestaltet. Nun müssen die Autofahrer nicht mehr den Kreisverkehr passieren, wenn sie von der Bavaria-Kreuzung kommend in Richtung Ramsau fahren wollen.

Ob durch den Bypass der Verkehr tatsächlich besser fließt, wird sich noch herausstellen. Patrick Vietze

Mehr aus Berchtesgaden