Bildtext einblenden
1. September, 8 Uhr: Die Preise wurden über Nacht jäh erhöht. (Fotos: Jander)
Bildtext einblenden
31. August, 18 Uhr: Schon in den vergangenen Tagen gingen die Preise nach oben.

Preis-Schock an der Zapfsäule

Berchtesgaden – Der sogenannte »Tankrabatt« ist zum 1. September ausgelaufen und über Nacht haben die Mineralölkonzerne mehr als kräftig an der Preisschraube gedreht. So ist der Preis für Super um gut 25 Cent pro Liter nach oben gegangen, wie ein Blick auf die Preise in Berchtesgaden am frühen Donnerstagmorgen zeigt.


Schon in den vergangenen Tagen war bereits ein leichter Anstieg bei den Preisen zu beobachten. Viele Experten befürchteten schon, dass in der Nacht zum 1. September kräftig nach oben gehen würde – bis zu 35 Cent pro Liter wurden für möglich gehalten.

Tatsächlich sind es in Berchtesgaden bei Super E 10 und Super E 5 rund 25 Cent mehr pro Liter geworden. Am Mittwoch gegen 18 Uhr kostete ein Liter Super E 5 noch 195,9 Cent, Donnerstagfrüh um 8 Uhr waren es dann 221,9 Cent. Nach dem Auslaufen des zeitlich befristeten »Tankrabatts« müssen die Menschen in Deutschland zum Autofahren wieder deutlich tiefer in die Tasche greifen. Als »Tankrabatt« wurde in der Bevölkerung umgangssprachlich ein Teil des zweiten Entlastungspakets der Bundesregierung angesichts des Krieges in der Ukraine bezeichnet. Dieses Entlastungspaket beinhaltete neben dem 9-Euro-Ticket auch eine ebenfalls auf drei Monate befristete Absenkung der Energiesteuer auf Kraftstoffe auf das EU-weite Minimum. Für Benzin reduzierte sich der Energiesteuersatz um 29,55 Cent pro Liter von 65,45 auf 35,9 Cent pro Liter. Bei Dieselkraftstoff wurde der Energiesteuersatz um 14,04 Cent von 47,04 auf 33 Cent/Liter abgesenkt.

Da mit dem Inkrafttreten der Gesetzesänderung zum 1. Juni seinerzeit die Kraftstoffpreise nur zögerlich nach unten gingen, wurde deutliche Kritik in der Bevölkerung – auch im Talkessel – an den Mineralölkonzernen laut (wir berichteten). Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck wollte angesichts dessen das Kartellrecht verschärfen.

Zumindest das Ende des »Tankrabatts« wurde nun relativ taggenau an die Bevölkerung weiter gegeben.

Thomas Jander

Mehr aus Berchtesgaden