Bildtext einblenden
Fotos: FMT-Pictures - UI
Bildtext einblenden
Bildtext einblenden
Bildtext einblenden
Bildtext einblenden

Sanierung der B305 zwischen Gmundberg und Hauptbahnhof Berchtesgaden beginnt

Berchtesgaden – Durch die Hochwasserkatastrophe im Juli 2021 wurde die B305 westlich des Berchtesgadener Hauptbahnhofs auf rund 30 Metern Länge schwer beschädigt. Die parallel zur Bundesstraße verlaufende Ramsauer Ache hatte einen Teil der Stützmauer weggerissen, wodurch in diesem Bereich der Fußweg und eine Fahrspur abrutschten, sowie eine weitere Spur unterspült wurde. Bis zur vollständigen Sanierung ließ das Staatliche Bauamt die Straße mit Felsbrocken als Stützmauer notdürftig Instand setzen.


Ab Montag, den 14. März, beginnen nun die ersten vorbereiten Arbeiten zur Sanierung und Erneuerung des Straßenabschnitts. Unter anderem werden die Verkehrslenkungssysteme für die nötige Umleitung eingerichtet, Betonleitwände aufgestellt und die in diesem Bereich verlaufenden Leitungen verlegt. Ab Mitte der Woche ist der Abschnitt dann nur noch ortsauswärts befahrbar. Die eigentlichen Sanierungsarbeiten starten dann Anfang April mit der Herstellung einer Bohrpfahlwand.

fb/red

Mehr aus Berchtesgaden