weather-image
19°

Verantwortungsvoll leben – Abschlussfeier der Mittelschule im AlpenCongress

2.3
2.3
Berchtesgaden: Abschlussfeier der Klasse 9b der Mittelschule im AlpenCongress
Bildtext einblenden
Die Schülerinnen und Schüler freuten sich über ihre Abschlusszeugnisse. (Foto. privat)

Berchtesgaden – Aufgrund der Corona-Bestimmungen mussten die beiden Abschlussklassen der Mittelschule Berchtesgaden in getrennten Veranstaltungen verabschiedet werden. Schulleiterin Annette Ritter freute sich darüber, dass die Gemeinde den Großen Kurhaussaal zur Verfügung gestellt hatte, um den Schülerinnen und Schülern trotz Corona-Beschränkungen eine würdige Abschlussfeier zu ermöglichen. Den Abschlussgottesdienst zelebrierten Kaplan Josef Rauffer und Religionslehrerin Anja Holm.


Ritter freute sich, dass von den 20 Schülern der Klasse 9b 17 den Quali geschafft hätten. Drei davon sprängen im nächsten Jahr noch auf den M-Zug auf, um die Mittlere Reife zu erreichen, alle anderen hätten eine Lehrstelle gefunden oder gehen auf eine Berufsfachschule. Auch zwei Schüler der M-Klasse 9a wurden verabschiedet, weil sie ihre Wunschlehrstelle bekommen hätten. Ritter bedankte sich bei den Eltern, die mit der Schule an einem Strang gezogen hätten, aber auch bei den Lehrern für ihren großen Einsatz im Corona-bedingten Homeschooling und danach.

Anzeige

Sie hätten den Schülern nicht nur erfolgreich den Stoff vermittelt, sondern auch Selbstorganisation, Eigeninitiative, Leistungsbereitschaft, Pflichtbewusstsein und Durchhaltevermögen eingefordert. Nicht zu kurz gekommen seien dabei auch die sozialen Grundkompetenzen wie Hilfsbereitschaft, Empathie, Kritikfähigkeit sowie Toleranz. Sie gab den Schülern die Worte des Philosophen Seneca »Es kann niemand verantwortungsvoll leben, der nur an sich denkt« mit auf den Weg.

Klassenleiterin Rebecca Guggenbichler zeigte sich sichtlich bewegt, dass ihre erste Abschlussklasse mit so unterschiedlichen, aber tollen Schülerinnen und Schülern so super mitgezogen und erfolgreich abgeschnitten habe. Sie bedauerte die ausgefallene Abschlussfahrt, erinnerte aber an die vielen schönen gemeinsamen Unternehmungen.

Bürgermeister Franz Rasp gab den jungen Menschen den Rat mit auf den Weg, alles, was sie im Leben machen würden, »gscheit« und mit Leidenschaft zu machen.

Nach dem Aushändigen der Abschlusszeugnisse wurden noch die drei Jahrgangsbesten, Johannes und Tobias Brandner und Sarah Millinger, geehrt. Letztere erhielt zusätzlich eine Urkunde für ihr ehrenamtliches Engagement als Schülersprecherin und bei der Freiwilligen Feuerwehr. Xaver Seidinger sorgte auf der Ziach für die musikalische Umrahmung. fb

Mehr aus Berchtesgaden