Verkehrsunfall auf der Königsseer Straße

Bildtext einblenden
Foto: dpa

Berchtesgaden - Ein Abbiegeversuch führte am 31. Dezember gegen 13:15 Uhr auf der Königsseer Straße in Richtung Königssee zu einem Verkehrsunfall mit einer verletzten Person. 

Ein 25-jähriger Berchtesgadener befuhr die Königseer Straße in Richtung Königsee und wollte nach links abbiegen. Dem ordnungsgemäß blinkenden Fahrzeug kam noch ein weiterer Verkehrsteilnehmer entgegen, daher blieb der Fahrer im linken Bereich seiner Fahrspur stehen und wartete den Gegenverkehr ab.

Ein 16-jähriger Fahranfänger, welcher vermutlich aufgrund der niedrig stehenden Sonne geblendet war, erkannte die Situation zu spät und fuhr mit seinem Zweirad in das Heck des stehenden Fahrzeuges.

Der junge Mann stürzte und brach sich dabei sein Schlüsselbein. Ersthelfer kümmerten sich um die Verunfallten und setzten einen Notruf ab. Die Leitstelle Traunstein schickte das Berchtesgadener Rote Kreuz zunächst mit einem Rettungswagen zum Unfallort, wobei die Ersthelfer kurze Zeit später noch den Berchtesgadener Notarzt nachforderten.

Das Rettungsteam versorgte den nach erster Einschätzung des Notarztes mittelschwer verletzten Kradfahrer und die leicht verletzte 16-jährige, welche ebenfalls auf dem Kradrad mitgefahren war, notfallmedizinisch und transportierte sie anschließend zur Kreisklinik Berchtesgaden. Der Autofahrer und dessen Begleiter blieben glücklicherweise unverletzt. Es entstand ein geschätzter Gesamtschaden von 3.500 Euro.

fb/red/BRK/BGL

Mehr aus Berchtesgaden