weather-image

»Watzmann ermittelt«-Autoren auf Ideensuche

4.2
4.2
Berchtesgaden: "Watzmann ermittelt"-Autoren auf Ideensuche
Bildtext einblenden
Foto: privat

Berchtesgaden – Die Wintersonne strahlte, als vor wenigen Tagen ein 8-köpfiges Team der bekannten ARD-Reihe »Watzmann ermittelt« im südlichen Berchtesgadener Land auf die Suche nach neuen Motiven, Drehorten und Szenarien ging.


Die Gruppe startete am Höglwörther See mit Kloster und Kirche, direkt im Anschluss folgte das Hans-Peter PorscheTraumwerk. Bereits bei der Predigtstuhlbahn und am Thumsee mit Blick auf das St. Pankraz Kircherl und die Burgruine Karlstein ratterte es sichtlich in den Köpfen der Kreativen.

Anzeige

Ideen rund um (illegale) Grenzgänger befeuerten der historische Grenzturm am Hangendenstein und die Grenze Gmerk in Zill. Auch der herrschaftliche Schlossplatz im Markt Berchtesgaden wirkte nachdrücklich.

Das »Haus der Berge«, das einzigartige Polizeirevier und die Gebirgsjäger-Kaserne Strub waren weitere Stationen, bevor es zurück nach Bad Reichenhall und den Christkindl-Markt ging.

»Der Tag war randvoll, Respekt vor der immer hohen Aufmerksamkeit der Autoren« freuen sich die beiden BGLT-Mitarbeiterinnen am Ende der Rundfahrt. Sie und die Zuschauer der Serie dürfen gespannt sein, welch knifflige Fälle sich daraus für das Kriminalistenduo am Watzmann ergeben werden. fb

Mehr aus Berchtesgaden