Wolfgang Geistlinger zum Ehrenvorstand ernannt

Bildtext einblenden
Die neue Vorstandschaft (unvollständig/v.l.): Schützenmeister Thomas Holm, Fähnrich Christian Fendt, 1. Kassier Josef Schaupp, 2. Vorstand Christian Aschauer, 2. Schriftführer Josef Prex jun., 2. Kassier Franz Rasp und 1. Vorstand Sebastian Wendl.
Bildtext einblenden
Waren bei der Ehrung im Gasthof »Auerwirt« dabei (v.l.): 2. Vorstand Christian Aschauer, Ehrenmitglied Rudi Herzinger, Ehrenvorstand Wolfgang Geistlinger, Ehrenmitglieder Johann Walch und Reinhard Brandner sowie 1. Vorstand Sebastian Wendl. (Fotos: privat)

Berchtesgaden – Aufgrund von Corona haben die Auer Weihnachtsschützen ihre Generalversammlung im Vereinslokal »Auerwirt« erst kürzlich abgehalten. Die anstehenden Neuwahlen, die Ehrung der langjährigen Vereinsmitglieder sowie die Ernennung von Ehrenmitgliedern stellten die Höhepunkte des diesjährigen Treffens dar. Reinhard Brandner, Rudi Herzinger und Johann Walch sind nun Ehrenmitglieder im Verein, Wolfgang Geistlinger wurde zum Ehrenvorstand ernannt.


Vorstand Sebastian Wendl begrüßte 54 Vereinsmitglieder. Unter den Anwesenden waren der 1. Vorsitzende der Trachtenvereinigung, Josef Wenig, der kommissarische 1. Vorsitzende der Weihnachtsschützenvereinigung, Thomas Holm, Gemeinderat Josef Prex, der 1. Vorstand vom Patenverein GTEV D'Weißenstoana, Johann Walch, der 1. Vorstand der FFW Au, Peter Hinterseer, der 2. Vorstand der SG Au, Christoph Geistlinger und Bauernobmann Reinhard Brandner.

Nach dem Totengedenken erinnerte der 2. Schriftführer Josef Prex jun. an ein ruhiges Vereinsjahr, da wegen Corona bereits im März sämtliche kirchlichen Feste und Veranstaltungen abgesagt werden mussten. Lediglich das Pfingstschießen und die Bergmesse am Zinken hatten stattgefunden, auch wenn anschließend kein gemütliches Beisammensein möglich war. Das Schießen in der Weihnachtszeit, das die Hauptaufgabe des Vereins darstellt, war nur erschwert und unter besonderen Umständen durchgeführt worden. So mussten die Mitglieder von zu Hause aus schießen.

Der 1. Kassier Josef Schaupp legte anschließend die Finanzen vor. Da keine Ausrückungen stattgefunden haben, mit Ausnahme der Generalversammlung und der Zinkenmesse, wurde die Kasse nicht stark belastet. Er teilte deshalb einen positiven Kassenstand mit. Der Kassenprüfer Manfred Rühle bescheinigte dem Kassier eine korrekte und ordnungsgemäße Kassenführung und entlastete Schaupp. Vorstand Sebastian Wendl lobte alle Gönner und Spender sowie ehrenamtlichen Helfer, die jederzeit zur Verfügung stehen. Er dankte den aktiven Schützen für das unfallfreie Schießen in der Weihnachtszeit, auch wenn es dieses Mal unter besonderen Voraussetzungen stattgefunden hatte.

Wendl informierte über die Umrüstung des Sterns am Wenderlbichl, der nun mittels LED beleuchtet wird. Verärgert war der Vorstand über die Entwicklung der Schießerlaubnis. Hier gebe es von den zuständigen Behörden Verschärfungen, die die Weihnachtsschützenvereinigung so nicht hinnehmen könne und wolle. Skeptisch zeigte er sich über das bevorstehende Vereinsjubiläum vom 11. bis 14. August 2022, das unter den aktuellen Vorgaben nicht umsetzbar wäre.

Im Anschluss konnten folgende langjährige Mitglieder geehrt werden (siehe Kasten). Turnusgemäß standen die Neuwahlen an. Josef Wenig übernahm die Wahlleitung und wurde durch die Wahlhelfer Josef Prex und Johann Walch unterstützt. Die alte Vorstandschaft stellte sich fast komplett zur Wiederwahl, mit Ausnahme des 1. Fähnrichs und des 4. Fahnenbegleiters. Der neu bestätigte Vorstand Wendl freute sich über das das entgegengebrachte Vertrauen in die »alte, neue« Vorstandschaft. Wendl nahm drei neue Mitglieder in den Verein auf. Dies waren Amadeus Huber, Lukas Rasp und Christoph Renoth.

Der kommissarische 1. Vorsitzende Thomas Holm informierte über den aktuellen Stand zur Debatte rund um die Schießerlaubnis. Holm versprach, alles Mögliche zu tun, um das Weihnachtsschützenbrauchtum wie gewohnt zu erhalten. Der 1. Vorstand vom Patenverein GTEV D'Weißenstoana, Johann Walch, lobte die Vorstandschaft für die stets gute Zusammenarbeit und lud zur bevorstehenden Roßfeldmesse ein. Anschließend beendete Vorstand Wendl die Versammlung mit einem dreifachen »Schützen Heil«.

Besetzung der Ämter

Vorstand: Sebastian Wendl, 2. Vorstand: Christian Aschauer, 1. Schriftführer: Anton Färbinger,2. Schriftführer: Josef Prex jun., 1. Kassier: Josef Schaupp,2. Kassier: Franz Rasp, 1. Beisitzer: Johann Walch,2. Beisitzer: Georg Schaupp, Schützenmeister: Thomas Holm, Pulverwart: Johann Fischer, 1. Kassenprüfer:Manfred Rühle,2. Kassenprüfer: Christian Herzinger, Fähnrich: Christian Fendt,1. Fahnenbegleiter:Florian Walch, 2. Fahnenbegleiter: Georg Schuster,3. Fahnenbegleiter: Andreas Kurz, 4. Fahnenbegleiter: Sebastian Fendt. 

fb

Mehr aus Berchtesgaden