Verkehrsunfall mit vier Fahrzeugen: Zwei Personen leicht verletzt

Zwei leicht Verletzte bei Verkehrsunfall mit vier Fahrzeugen
Bildtext einblenden
Foto: BRK BGL
Zwei leicht Verletzte bei Verkehrsunfall mit vier Fahrzeugen
Bildtext einblenden
Foto: Angerer, BRK BGL
Zwei leicht Verletzte bei Verkehrsunfall mit vier Fahrzeugen
Bildtext einblenden
Foto: Angerer, BRK BGL

Bischofswiesen – Ein Verkehrsunfall mit vier Autos ereignete sich am Mittwoch, 3. November, gegen 17 Uhr auf der B20 zwischen Bischofswiesen und dem Ortsteil Winkl. Dabei wurden zwei junge Frauen nach erster Einschätzung des Notarztes leicht verletzt.


Den bisherigen Ermittlung zufolge fuhr eine 19-jährige Einheimische mit ihrem Mercedes vom Ruppenweg in die B20 ein und übersah dabei einen VW-Bus, der in Fahrtrichtung Berchtesgaden unterwegs war. Die beiden Fahrzeuge prallten im Einmündungsbereich zusammen, wobei der Mercedes der jungen Frau gegen zwei weitere Fahrzeuge geschleudert wurde und in einer Wiese zum Stehen kam. Der VW-Bus, der mit fünf Personen besetzt war, kam von der Fahrbahn ab und blieb am angrenzenden Bahndamm stehen. Ersthelfer kümmerten sich um die Beteiligten und setzten einen Notruf ab.

Die Leitstelle Traunstein schickte das Berchtesgadener Rote Kreuz mit dem Notarzt und einem Rettungswagen, sowie die Freiwillige Feuerwehr Bischofswiesen zum Unfallort. Das Rettungsteam versorgte die leicht verletzte Mercedes-Fahrerin und ihre ebenso leicht verletzte 17-jährige Beifahrerin notfallmedizinisch und brachte sie anschließend zur weiteren Untersuchung zur Kreisklinik Bad Reichenhall.

Zwei leicht Verletzte bei Verkehrsunfall mit vier Fahrzeugen
Bildtext einblenden
Foto: Angerer, BRK BGL

Glücklicherweise wurden keine weiteren Personen verletzt, zumal sich im VW-Bus des Unfallgegners vier Kinder zwischen 12 und 14 Jahren und in einem weiteren Fahrzeug zwei Kinder im Alter von fünf und sieben Jahren befanden.

Die Ehrenamtlichen der Feuerwehr, die mit 36 Einsatzkräften und sechs Fahrzeugen vor Ort waren, sicherten die Unfallstelle ab, stellten den Brandschutz sicher, leuchteten die Unfallstelle aus, reinigten die Fahrbahn und regelten den Verkehr. Aufgrund der betroffenen Bahnlinie wurde auch der Notfallmanager der Deutschen Bahn und eine Streife der Bundespolizei zum Unfallort alarmiert. Beamte der Berchtesgadener Polizei nahmen den genauen Hergang auf. An den vier Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von mindestens 20.000 Euro und mussten abgeschleppt werden.

fb/red