Bildtext einblenden
Gunter Köster, Bürgermeister Thomas Weber und Franz Graßl (v.l.) bei der Begutachtung eines Bohrkerns des historischen Mauerwerks. Foto: Bayerische Staatsforsten

Wehranlage Hallthurm: Arbeiten bis Herbst fertig

Bischofswiesen – Die Bayerischen Staatsforsten führen dieses Jahr umfangreiche Sicherungsmaßnahmen an der denkmalgeschützten Wehranlage Hallthurm durch. Der Bürgermeister der Gemeinde Bischofswiesen, Thomas Weber, überzeugte sich zuletzt bei einem Ortstermin vom aktuellen Stand der Maßnahme.

Die im Jahr 1194 erstmals urkundlich erwähnte Passbefestigung Hallthurm wird aktuell von den Bayerischen Staatsforsten, als Vertreter des Grundstückseigentümers, für Baukosten von rund 160.000 Euro netto auf einer Länge von 140 Metern gesichert. »Wir liegen sehr gut im Bauzeitenplan und werden die Arbeiten planmäßig bis zum Herbst dieses Jahres fertigstellen« berichtet Franz Graßl, der als Teamleiter Büro am Forstbetrieb Berchtesgaden für die Baumaßnahme zuständig ist.

Weber freute sich über die Maßnahme: »Ich bin begeistert und dankbar, dass ein so bedeutendes Bauwerk unserer Geschichte durch die Bayerischen Staatsforsten für die Zukunft gesichert wird.«

fb