Bildtext einblenden
Die Großraum-Container für die zeitlich befristeten Grenzkontrollen zwischen Freilassung und Salzburg sind mittels Lkw transportiert und an der Saalachbrücke abgeladen worden. Foto: Michael Hudelist

Wegen G7-Gipfel: Wieder Kontrollstelle an der Grenze

Freilassing – Eine Kontrollstelle ist an der Saalachbrücke aufgebaut worden. Grund ist der G7-Gipfel Ende Juni auf Schloss Elmau. Insgesamt wurden vier Großraum-Container abgeladen, die zur Kontrolle von Einreisenden dienen.

Dazu kommen zwei Container auf dem Parkplatz zum Kraftwerk Rott, das sind ein Aufenthaltsraum sowie ein WC-Container inklusive Behinderten-WC und Wickelraum, der auch für Einreisende vorgesehen ist, die eventuell länger an der Saalachbrücke bleiben müssen. Transportgüter haben die Container am Dienstag angeliefert und abgeladen, dazu große Energieerzeuger und Lichtmasten.

Zu der angekündigten, kurzzeitigen Sperre der Saalachbrücke wegen des Aufbaus kam es nicht, der Stau bis an die B 20 und nach Freilassing in Richtung Salzburg war bereits vor dem Start der Aufbauarbeiten und war der Überlastung der Münchner Bundesstraße und der Baustelle vor Salzburg-Mitte geschuldet.

Die 24-Stunden-Kontrollen an der Saalachbrücke werden am Dienstag, 14. Juni, beginnen. Nach dem G7-Gipfel auf Schloss Elmau in Garmisch-Partenkirchen, also nach dem 28. Juni, sollen die Kontrollstellen an der Saalachbrücke sowie bei Marktschellenberg wieder umgehend abgebaut werden.

hud