Bildtext einblenden
Bereits heute soll ein Flugzeug landen. (Foto: privat)

Mobiler Landeplatz: Künftig können kleinere Flugzeuge auf der B305 ankommen

Marktschellenberg – Marktschellenberg ist das Tor zu Salzburg. Die Marktgemeinde lockt mit touristischen Attraktionen: mit dem Untersberg, der Almbachklamm, der Marktschellenberger Eishöhle, bald mit einem neu gestalteten Marktplatz und der »Residenz Forelle« – und ebenfalls bald auch mit einem Landeplatz für kleinere Flugzeuge. Wie Bürgermeister Michael Ernst gestern Donnerstag bekannt gab, kann die B305 künftig kurzzeitig für den Durchfahrtsverkehr gesperrt werden, um im Ort kleinere Flugzeuge landen zu lassen. 


Michael Ernst und die Mitglieder des Marktgemeinderates sind sich einig, der aufstrebende Ort »muss die Nähe zum Salzburger Flughafen unbedingt nutzen«. So hatte er sich für den mobilen Landeplatz stark gemacht. Alle erforderlichen Genehmigungen würden gerade bei den zuständigen Behörden eingeholt, erklärte Michael Ernst gestern. Zudem kündigte er an: »Eine Lockheed P-38L aus der historischen Flotte des Hangar 7 in Salzburg landet zur Probe bereits am heutigen Freitag um 15 Uhr.«

Verkehrsverzögerungen und Lärmbelästigungen bittet die Gemeindeverwaltung zu entschuldigen.

fb