Baustelle
Bildtext einblenden
Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Behinderungen auf der B20 zwischen Piding und Hammerau

Piding – In dieser Woche wird es erneut zu Verkehrsbehinderungen auf der Bundesstraße 20 zwischen Piding und Hammerau kommen.


Nachdem bereits vor kurzem Gehölzarbeiten den bevorstehenden Bau der neuen Unterführung bei Hirschloh angekündigt hatten, sollen jetzt sogenannte Fledermausschutzzäune am Fahrbahnrand errichtet werden. Dazu muss die Bundesstraße halbseitig gesperrt und der Verkehrsablauf mittels Ampel geregelt werden.

Auch eine verkehrsabhängig gesteuerte Baustellenampel kann dabei das hohe Verkehrsaufkommen kaum ohne Rückstauungen gewährleisten. Die Verkehrsteilnehmer müssen sich deshalb vor allem in den Spitzenstunden morgens und nachmittags auf entsprechende Wartezeiten einstellen.

Die Bauarbeiten zur Errichtung der Wände beginnen am heutigen Montag und dauern maximal zwei Wochen an. Wenn die Witterung mitspielt, sollten sie sogar schon bis zum Wochenende abgeschlossen sein.

fb