Mutter mit Kleinkind kracht in eine Leitplanke

Bildtext einblenden
Foto: Leitner, BRK BGL
Bildtext einblenden
Foto: Leitner, BRK BGL
Bildtext einblenden
Foto: Leitner, BRK BGL
Bildtext einblenden
Foto: Leitner, BRK BGL

Piding – Eine 21-jährige Frau krachte mit ihrem Kleinkind im Auto am Samstagabend, 13. März, auf der B20 am unteren Pidinger Berg an der Abzweigung nach Hirschloh in die Leitplanke.


Gegen 19 Uhr waren die Feuerwehr Piding, das Reichenhaller Rote Kreuz und die Reichenhaller Polizei an der B20 gefordert. Aufgrund der zunächst ungenauen Lage, ob noch weitere Autos beteiligt waren, schickte die Leitstelle neben der Feuerwehr noch zwei Rettungswagen und einen Notarzt zum Unfallort. Ein Einsatzleiter des Roten Kreuzes kam als Ersthelfer an die Unfallstelle und konnte Entwarnung geben. Die Feuerwehr musste die im Fahrzeug eingeschlossene, aber nach erster Einschätzung leicht verletzte Mutter befreien. Die junge Frau wurde vom Roten Kreuz notärztlich versorgt und anschließend in die Kreisklinik Bad Reichenhall gebracht. Das Kleinkind blieb unverletzt und wurde von seinem Opa abgeholt. Wie es zu dem Unfall kam, ist bislang unklar.

Anzeige

Der Kleinwagen war nicht mehr fahrbereit und musste von der Feuerwehr in eine Seitenstraße geschoben werden, bis der Abschleppdienst kam. Im Anschluss reinigte die Feuerwehr die Fahrbahn. Der Verkehr wurde während des Einsatzes wechselseitig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. 

Die Reichenhaller Polizei nahm den Unfall auf.

fb/red