Autobahn Unfallschild Unfall Polizeiauto Polizei
Bildtext einblenden
Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

Unfall auf A8: Autofahrer verletzt – 45.000 Euro Sachschaden

Piding/A8 – Ein Verkehrsunfall zwischen einem Pick-Up und einem Sattelzug ereignete sich am Montagmorgen gegen 7.50 Uhr auf der Autobahn 8 kurz vor der Anschlussstelle Piding. 

Ein 67-jähriger Berufskraftfahrer war mit seinem Sattelzug auf der A8 in Fahrtrichtung Salzburg auf der rechten Fahrspur unterwegs. Etwa einen Kilometer vor der Anschlussstelle Piding kam er aufgrund von Unachtsamkeit nach rechts von der Fahrbahn ab und touchierte die Schutzplanke. Als der 67-Jährige anschließend entgegenlenken wollte, geriet er mit dem Heck seines Aufliegers auf die linke Fahrspur. Hierbei schob er einen dort fahrenden Pick-Up nach links gegen die Mittelschutzplanke.

Der 32-jährige Fahrer des Pick-ups wurde dabei leicht verletzt und kam zur ambulanten Behandlung ins Klinikum Bad Reichenhall. Weitere Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt.

Es entstand insgesamt Sachschaden in Höhe von 45.000 Euro, wie die Polizei schätzt. Der Pick-Up wurde von einem örtlichen Abschleppunternehmen von der Fahrbahn entfernt. 

Die linke Spur der A8 war in Fahrtrichtung Salzburg ab der Unfallstelle zunächst für etwa eine Stunde gesperrt, weshalb sich ein Rückstau von über zehn Kilometern bildete.

Der Verkehrsunfall wurde von Beamten der Verkehrspolizeiinspektion Traunstein aufgenommen. Sowohl die Freiwillige Feuerwehr Anger als auch die Autobahnmeisterei Siegsdorf waren vor Ort, um die Unfallstelle abzusichern und nach der polizeilichen Unfallaufnahme die Verkehrssicherheit wieder herzustellen.

fb/red