Bildtext einblenden
Klara Hollinger und Josef Irlinger (vorne) mit den Ehrengästen (v.l.) Bürgermeister Hannes Holzner, Bezirksrat Georg Wetzelsperger, Landrat Bernhard Kern und Werkstättengeschäftsführer Hermann Seeböck. (Foto: Maria Horn)

Werkstätten der Lebenshilfe ehren Mitarbeiter

Piding – Feierlaune herrschte beim Sommerfest der Pidinger Werkstätten der Lebenshilfe Berchtesgadener Land (wir berichteten). Für manche der behinderten Besucher gab es aber noch einen zusätzlichen Anlass zu Freude: Sie wurden für ihre langjährige Tätigkeit bei der Werkstätte ausgezeichnet. Sie arbeiten in den verschiedensten Bereichen mit, von den Abteilungen Holz oder Metall bis hin zur Küche. Ihren Fähigkeiten entsprechend werden sie in den Arbeitsbereichen eingesetzt und fühlen sich »wie zu Hause« in ihrem Tätigkeitsfeld.


So war es für Werkstättengeschäftsführer Hermann Seeböck eine besondere Freude, den treuen Mitarbeitern eine Urkunde mit Blumenstrauß zu überreichen. Bezirksrat Georg Wetzelsperger, Landrat Bernhard Kern und Bürgermeister Hannes Holzner schlossen sich den Gratulationswünschen an. Im Rahmen des Festes erhielten die Auszeichnung für 10-jährige Tätigkeit Michaela Broßmann und Vanessa Häusler. Seit 20 Jahren sind Brigitte Baumgartner, Andreas Dirk, Christina Hackl, Christine Klöpfinger, Martina Lepp, Anton Mayr, Josef Moderegger, Stefan Scharbert, Katrin Schmid, Thomas Schönleitner, Stefanie Schroll und Fabian Wünsche beschäftigt. Über die Auszeichnung für 25-jährige Zugehörigkeit zu den Werkstätten der Lebenshilfe konnten sich Maximilian Brötzner, Manuel Drechsler, Andreas Enzinger, Sabine Filipot, Christian Keller, Markus Landthaler und Jörg Niederberger freuen. Auf die stolze Zahl von 30 Betriebsjahren bringen es Andreas Auer und Michael Wulf.

Den Ehrengästen war es eine besondere Freude, abschließend die Auszeichnung an Klara Hollinger und Josef Irlinger zu übergeben. Klara Hollinger ist seit 35 Jahren beschäftigt und leistet wertvolle Dienste im Küchenbereich. Josef Irlinger ist im Fach »Holz« versiert und wurde ebenfalls für 35-jährige Betriebszugehörigkeit geehrt.

Maria Horn