weather-image
31°

Grünes Licht für Erweiterung der Pension »Bergbach«

3.0
3.0
Ramsau: Erweiterung der Pension »Bergbach« genehmigt
Bildtext einblenden
Die Pension soll erweitert werden. (Foto: Christian Wechslinger)

Ramsau – Die Pension »Bergbach« in Ramsau will ihr Angebot erweitern. Dazu soll im Osten und im hinteren Bereich des Anwesens ein zusätzliches Bettenhaus entstehen. Die Gemeinderäte stimmten am Montagabend für den Aufstellungsbeschluss – allerdings mit Vorbehalten.


Das touristische genutzte Anwesen soll nicht nur mit Gästezimmern erweitert werden, die Betreiber wollen künftig auch eine Halbpension anbieten. Zusätzlich sollen eine Betriebsleiterwohnung und eine Privatwohnung entstehen.

Anzeige

Wer Fläche versiegelt, muss an anderer Stelle für Ausgleich sorgen. Dies ist in den vergangenen Jahren immer schwieriger geworden. »Der Bauherr hat lange gesucht, schließlich aber in Ainring eine solche Fläche gefunden«, so Geschäftsleiter Martin Willeitner.

Sepp Maltan (FWG/Grüne) wollte wissen, ob ausreichend Stellplätze vorhanden sind. »Ja, davon gibt es genügend«, antwortete Willeitner. Auch Dr. Mathias Irlinger (FWG/Grüne) meldete sich zu Wort: »Ich finde es super toll, wenn investiert wird. Aber wo wohnt das Personal?«, fragte der Gemeinderat. Man könne auf solche Aspekte im Städtebaulichen Vertrag eingehen, die Frage sei aber immer, ob man sich als Gemeinde in das wirtschaftliche Handeln eines solchen Betriebs einmischen sollte. »Die Wirte merken irgendwann von selbst, dass sie Mitarbeiterwohnungen brauchen«, sagte Willeitner. Dr. Stephanie Meeß (FWG/Grüne) hat hingegen »Magenweh«, wenn es um die Größe des Objekts geht. »Das versiegelt viel Fläche und wenn es nicht klappt, haben wir dann die dritte Ruine in Ramsau?«

Bürgermeister Herbert Gschoßmann gab zu bedenken, dass man von der Größe eines Betriebs den Erfolg nicht zwingend ableiten könne. Auch Dr. Hanns Müller-Bardorff schloss sich den Ausführungen von Dr. Meeß an. Er fügte noch hinzu, dass er zu wenig über das Projekt wisse. »Sollen das Luxuszimmer werden oder eher Zimmer im Zwei- bis Drei-Sterne-Bereich? Und wo parkt das Personal? Ich weiß zu wenig.« Gschoßmann schlug vor, die Betreiber einzuladen, um ihr Konzept und ihre Ideen den Räten vorzustellen. Richard Maltan (CSU) unterstützt das Vorhaben. »Wir haben schon zu viele Gästebetten verloren.« Rudi Fendt (FWG/Grüne) steht dem Projekt ebenfalls positiv gegenüber. »Die Betreiber haben die letzten Jahre gezeigt, dass sie es können.«

Für die baulichen Veränderungen sind die Änderung des Flächennutzungsplans und die Aufstellung des Bebauungsplans »Bergbach« notwendig.

Lena Klein

Mehr aus Ramsau