Bildtext einblenden
Großen Andrang wird es beim Gaujugendpreisplatteln am kommenden Sonntag geben, über 400 Teilnehmer sind angemeldet. (Foto: privat)

Gaujugendpreisplatteln und Dirndldrahn beim Gauverband I am Sonntag in Saaldorf

Saaldorf-Surheim – Am kommenden Sonntag, 11. September, ab 9 Uhr kommen sie in der Mehrzweckhalle in Saaldorf zusammen, um die Besten zu ermitteln. »Dies ist eine gute Möglichkeit, um den Leistungsstand der Probenarbeit festzustellen«, so Sepp Zollner, der im Gauverband I für die Gaujugendgruppe verantwortlich ist. »Nach zwei Jahren Zwangspause sind wir mit den Anmeldezahlen mehr als zufrieden«, fügt er hinzu.

463 Kinder und Jugendliche wurden von den Vereinen gemeldet, dies sind nur drei weniger als vor der Pandemie. Bei der letzten Veranstaltung 2019 gingen zwölf Gruppen an den Start und heuer haben sich zur Freude der Organisatoren 14 angemeldet. Eine kleine Steigerung, die die Verantwortlichen optimistisch in die Zukunft blicken lässt.

Zwei Bühnen in zwei Sälen stehen zur Verfügung, damit zeitgleich die Dirndl und Buam der Gruppen I bis IV platteln, drahn und tanzen können. Den besten zwölf Dirndln und Buam aus den Gruppen IV – also den 15- und 16-Jährigen – winkt außerdem ein Platz in der Gaujugendgruppe.

Zwei Jahre werden sie dann gemeinsam den Gauverband I mit ihren Auftritten vertreten, um zu zeigen, welch hohen Stellenwert dieses Brauchtum in Bayern hat.

fb