Unfall
Bildtext einblenden
Foto: dpa

Vollsperrung der B305 nach schwerem Motorradunfall

Schneizlreuth – Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Samstag, 18. Juni, gegen 16 Uhr auf der B305 zwischen Schneizlreuth und Berchtesgaden.


Ein 46-jähriger Mann aus dem inneren Landkreis befuhr mit seinem Motorrad die B305 von Bad Reichhenhall kommend Richtung Berchtesgaden. Kurz vor dem sogenannten Wachterl verlor er in einer Linkskurve die Kontrolle über sein Motorrad und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Mann prallte gegen die dortige Felswand und wurde im Anschluss wieder auf die Fahrbahn zurückgeschleudert.

Eine 42-jährige Österreicherin, die zuvor bereits von dem Motorradfahrer überholt wurde, leitete sofort Erste Hilfe. Das BRK mit Notarzt versorgte den Motorradfahrer vor Ort. Aufgrund seiner schweren Verletzungen wurde er mit dem Rettungshubschrauber in das Klinikum Traunstein geflogen.

Die FFW Schneizlreuth war mit zwei Fahrzeugen und 13 Einsatzkräften vor Ort, lenkte den Verkehr und band ausgetretene Betriebsstoffe. Die Unfallstelle war für circa eine Stunde voll gesperrt. Beamte der Polizeiinspektion Bad Reichenhall führen die Ermittlungen. Es wird davon ausgegangen, dass der Motorradfahrer wegen überhöhter Geschwindigkeit von der Fahrbahn abkam.

fb/red