Bildtext einblenden
Viele Fiat Spider sind am Wochenende unterwegs, zum Beispiel auf der Deutschen Alpenstraße. (Foto: privat)

Fiat Spider Club trifft sich von Donnerstag bis Sonntag im Hotel »Hubertus«

Schönau am Königssee – Jedes Jahr trifft sich der Fiat 124 Spider Club, um gemeinsam auf Tour zu gehen. Heuer treffen sich die Spider-Fahrer am Donnerstag ab 13 Uhr im Hotel »Hubertus« in Schönau am Königssee, um bis einschließlich Sonntag das Gebiet rund um Salzburg, das Berchtesgadener Land und Traunstein, den Rupertiwinkel und den Chiemgau zu erkunden. Die Strecke sei teilweise recht bergig und kurvig, kündigen die Veranstalter an. So gehe es hoch hinauf bis zu 1.560 Meter.


Die Fahrt am Freitag führt zunächst über Haupt- und Nebenstrecken nach Taching am See. Die Tourenteilnehmer wollen mit den Spidern am Boden den Schriftzug »FIAT« bilden und eine Luftaufnahme machen lassen. Über Tittmoning und Laufen treten die Clubmitglieder nach einem Abstecher in Freilassing die Rückreise nach Schönau am Königssee an, wo im Veranstaltungssaal im Rathaus ab 17.30 Uhr die Jahreshauptversammlung stattfindet. Am Samstag fahren die Fiat-Freunde über die Panoramastraße aufs Roßfeld und anschließend zum Obersalzberg.

Dann geht es mit dem Bus zum Kehlsteinhaus. Danach besichtigen die Tourenteilnehmer die Enzianbrennerei Grassl in der Gartenau. Im Anschluss fahren sie zurück nach Berchtesgaden und nach Maria Gern. Es geht weiter nach Ramsau und an den Hintersee.

Am Sonntag fahren die Fiat-Freunde über die Deutsche Alpenstraße an den Chiemsee und über die Via Julia zum einstigen Römerort Bedaium, heute Seebruck. Nach einem Besuch des Ortes Seebruck treten die Clubmitglieder die Heimreise an.

fb