Geld
Bildtext einblenden
Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/Illustration Foto: dpa

Finanzierung zum Wiederaufbau der Bobbahn sichergestellt

Schönau am Königssee – Bayerns Innen- und Sportminister Joachim Herrmann und Bayerns Bauminister Christian Bernreiter haben gemeinsam klargestellt, dass die Finanzierung des Wiederaufbaus der Bob- und Rodelbahn am Königssee sichergestellt ist.


»Die Finanzierung kann überwiegend aus Mitteln des Hochwasser-Aufbauhilfefonds 2021 des Bundes erfolgen. Es gibt eine klare Aussage sowohl vom Freistaat Bayern als auch vom Bund, dass die Anlage mit ihren Schäden unter das Programm zur Beseitigung der Unwetterschäden fällt.« Der Freistaat Bayern und auch der Bund befürworteten den Wiederaufbau, die Entscheidung darüber obliegt jedoch dem Landkreis Berchtesgadener Land.

Herrmann geht nach seinem letzten Besuch vor Ort Anfang August davon aus, dass rund drei Viertel der bei den Unwetterereignissen im Juli 2021 nur teilweise zerstörten Strecke noch intakt sind: »Bisweilen wurde der Eindruck vermittelt, als sei alles kaputt. Davon kann gar keine Rede sein.« Der Sportminister ist sich nach seinen Gesprächen mit Fachleuten von Sportverbänden sicher, dass auch eine beim Wiederaufbau verkürzte Bahn den internationalen Standards entspricht. Wobei Herrmann den Hochwasserschutz unabhängig vom Wiederaufbau der Bob- und Rodelbahn für unabdingbar hält: »In den Hochwasserschutz rund um den Klingerbach muss so oder so investiert werden. Hätte es die Rodelbahn nicht gegeben, wären die Wassermassen im Juli 2021 direkt auf die darunterliegenden Wohnhäuser gespült worden. Die Bahn hat den Verlauf der Wassermassen gebremst und umgelenkt. Wer sich nunmehr gegen einen Wiederaufbau ausspricht, muss trotzdem mit den Kosten für den Hochwasserschutz rechnen.«

Auch Bayerns Bauminister Christian Bernreiter befürwortet den Wiederaufbau: »Ich habe mich beim Bund erfolgreich dafür eingesetzt, dass der Schaden an der Bob- und Rodelbahn mit Geld aus dem Aufbauhilfefonds behoben werden kann. Das Projekt ist wesentlich für die ganze Region und ein Zeichen, dass die Menschen sich auf die Unterstützung durch die Staatsregierung verlassen können.«

Sportminister Joachim Herrmann bestätigte Bernreiter, der Freistaat stehe zu seinem Wort und unterstütze den Landkreis bei der Wiederherstellung der Kunsteisbahn am Königssee, einer Medaillenschmiede des Bob- und Rodelsports in Deutschland. »Als bayerischer Sportminister würde ich mich über eine baldige Wiederherstellung sehr freuen. Die Spitzen- und Nachwuchsathleten benötigen alsbald wieder hervorragende Bedingungen für ihr Training«, erklärt Herrmann und spielt dabei auf die schwierigen Bedingungen für den Nachwuchs an, auswärts zu trainieren, verbunden mit langen Anfahrtswegen.

fb