Bildtext einblenden
Ein Modell der Wallfahrtskirche St. Marien, angefertigt von Paula Mansberger und Lina Krumbach. (Foto: privat)

Kirchen in der Heimat: Projekt im Religionsunterricht der Realschule

Schönau am Königssee – »Gibt es auch einen Geheimgang?« Mit dieser und vielen weiteren Fragen, etwa zur Höhe des Kirchturms, zu den Namen und Klängen der Glocken, zu wertvollen Gewändern und sakralen Gegenständen, machten sich die Schüler der 5. Klassen der Realschule der CJD Christophorusschulen Berchtesgaden in den vergangenen Wochen auf den Weg, um die Kirchen und Kapellen in der Heimat kennenzulernen.

Sie besuchten Pfarrer, Mesner und Pfarrsekretäre, um Antworten auf ihre Fragen zu finden. Dann gestalteten sie Plakate mit vielen Fotos und präsentierten den Klassenkameraden, was sie gelernt hatten. Viel Wissenswertes und manche kuriose Information kamen dabei zutage.

Drei Schüler fertigten sogar Modelle an. Anton Sieger baute die Kirche St. Michael in Strub mit abnehmbarem Dach nach, damit zu sehen ist, wo das große Bild des Patrons angebracht ist. Paula Mansberger und Lina Krumbach fertigten ein Modell der Wallfahrtskirche St. Marien an.

Religionslehrer Michael Storch dankte, dass die Verantwortlichen sich Zeit für die Schüler genommen haben.

fb