Bildtext einblenden
Pastoralreferentin Gabi Hartmann gab den CJD-Realschülern den Rat, auch in schwierigen Situationen nie den Mut zu verlieren und auf Gott zu vertrauen. (Foto: privat)

»Mut-mach-Andacht« der 10. Klassen der CJD Realschule vor den Abschlussprüfungen

Schönau am Königssee – Schüler der 10. Klassen der Realschule der CJD Christophorusschulen Berchtesgaden trafen sich vor ihren Abschlussprüfungen zu einer »Mut-mach-Andacht« im privaten Kreis in der Kapelle von St. Bartholomä.


Begleitet wurden sie von den Lehrkräften Gerhard Achatz, Tobias Bozenhard, Christian Lindner, Stefan Seiberl, Michael Storch und Andreas Redolfi.

Michael Brandner und Simon Fegg auf ihren Tenorhörnern sowie Theresa Rabenbauer (Gitarre) und Leah Maas (Gesang) umrahmten den Gottesdienst stimmungsvoll. Pastoralreferentin Gabi Hartmann begrüßte die Jugendlichen. Sie nehme eine gute Stimmung wahr, stellte sie fest. Religionslehrer Michael Storch wies, als er 20 von den Schülern vorbereitete Gedanken und Stoßgebete vorlas, darauf hin, dass im Brevier und im heutigen Stundenbuch »Fluchpsalme« stünden. In diesen dürften sich die Priester in emotional schwierigen Situationen mit ihrem Ärger und ihrer Wut bei Gott über ihr Schicksal beschweren. Ähnlich seien wohl auch einige Stoßgebete zu verstehen, mit denen Ärger und Sorge um die persönliche Zukunft in Richtung Himmel geschickt wurden.

Leah Maas (10c) wies nach dem Vortrag auf die Bedeutung der Kerze hin, die bei jeder der kommenden Abschlussprüfungen brennen solle: Sie sei ein Licht in manch schwieriger Stunde. In ihrer anschließenden Ansprache gab Gabi Hartmann den Jugendlichen den Rat, auch in schwierigen Situationen nie den Mut zu verlieren und auf Gott zu vertrauen.

fb