weather-image
28°

Neue Amtszeit für Hans Wolf von Schleinitz

3.3
3.3
Bildtext einblenden
Das neue BBSV-Präsidium (v.l.): Tristan Mölter, Oliver Rowolt, Barbara Schrödl, Hans Wolf von Schleinitz, Thomas Funk, Maria Loch, Franz Kleber und Georg Wörle. (Foto: privat)

Hans Wolf von Schleinitz bleibt Präsident des Bayerischen Bob- und Schlittensportverbands (BBSV). Der Schönauer wurde am Samstag in Irschenberg im Rahmen der 69. Generalversammlung einstimmig in seinem Amt, das er bereits seit 2004 ausübt, bestätigt. Damals hatte von Schleinitz den nicht mehr kandidierenden späteren Landrat Georg Grabner abgelöst.


Dem Bayerischen Bob- und Schlittensportverband Präsidenten von Schleinitz zur Seite steht als Vizepräsident der Unterhachinger Dipl. Kaufmann Georg Wörle. Neu als Vizepräsidentin Finanzen wurde Barbara Schrödl gewählt, die als Vertreterin des RC Berchtesgaden ebenfalls einstimmig gewählt wurde. Barbara Schrödl ist Wirtschaftsjuristin sowie geprüfte Kampfrichterin für Skeleton.

Anzeige

Bereits seit 1994 im Amt und damit dienstälteste Präsidiale, ist die alte und neue Jugendwartin Maria Loch. Sie ist von Beruf Lehrerin und bringt dadurch viel Gespür und Erfahrung gerade für die Nachwuchsarbeit ein.

Komplementiert wird das ehrenamtliche Präsidium durch die Sportwarte Tristan Mölter (Bob), Franz Kleber (Skeleton) und Oliver Rowolt (Naturbahn). Thomas Funk als Sportwart Kunstbahnrodeln kandidierte nicht mehr und übt das Amt bis ein Nachfolger gefunden ist kommissarisch aus.

Hans Wolf von Schleinitz zeigte sich sehr angetan über die Zusammensetzung dieses Präsidiums und bezeichnet es als »eine gute Mischung aus Erfahrung und frischem Wind«. Mit rund 4 000 Mitgliedern zählt der Bayerische Bob- und Schlittensportverband zu den kleineren Sportfachverbänden. Gemessen an den sportlichen Erfolgen, spielt er aber deutschlandweit eine Ausnahmerolle.

Nicht nur die heutzutage so bekannte Trainingsgruppe »Sonnenschein« samt aller Trainer, sondern auch zahlreiche Skeleton- und Bob-Medaillengewinner der Vergangenheit und Gegenwart haben in diesem Verband ihre sportliche Heimat. mdp