Bildtext einblenden
Die Organisatoren des Vereinigungspreisplattlns durften sich über viele Teilnehmer freuen. (Fotos: privat)

Schlag auf Schlag die Besten ermittelt – 119 Dirndl, Buam und Aktive beim Vereinigungspreisplattln im Gebiet Berchtesgaden

Schönau am Königssee – Fast 120 Teilnehmer in den verschiedenen Altersgruppen trafen sich zum diesjährigen Vereinigungspreisplattln im Gebiet Berchtesgaden, um unter den Augen der Preisrichter ihr Können unter Beweis zu stellen. Die verantwortlichen Jugendleiter, die das Gebietspreisplattln organisiert hatten, aber auch die anwesenden Besucher, konnten mit den gezeigten Leistungen vollauf zufrieden sein. Schon die Jüngsten waren begeistert bei der Sache und zeigten ihr Können beim »Plattln« und »Drahn«.


Nachdem Gebietsvertreter Michael Brandt die Teilnehmer, Preisrichter, Musikanten und Gäste im Gasthaus »Unterstein« in Schönau am Königssee begrüßt hatte, begann der Wettbewerb mit der Altersgruppe Dirndl I. Sechs Stunden lang ging es im wahrsten Sinne des Wortes Schlag auf Schlag. Dann waren alle Teilnehmer, auch die Aktiven und Gruppen, mit dem Plattln und Drahn fertig.

Die Spannung im Saal war dann spürbar, da die Siegerehrung immer näher rückte und die Teilnehmer gespannt auf ihre Platzierungen warteten. Als Preise gab es Anstecknadeln sowie Pokale und hochwertige Sachpreise. Das intensive Proben der Jugendleiterinnen und Jugendleiter der teilnehmenden Vereine mit ihrem Trachtennachwuchs hat sich für alle Beteiligten mehr als gelohnt, denn das Niveau war sehr hoch und am Ende des Tages konnten die vielen Eltern und Großeltern sehr ansprechende Leistungen bestaunen.

Der Vereinigungskassier Volkhard Geiger aus Marktschellenberg bedankte sich zum Schluss bei allen Helfern, Organisatoren und Teilnehmern des Vereinigungspreisplattlns für die Durchführung und bei den fünf Talkessel-Gemeinden und zwei regionalen Banken für die großzügige Unterstützung, ohne die eine solche Veranstaltung nicht möglich wäre.

fb