weather-image
28°

16 Einsätze in vier Tagen

4.1
4.1
Bildtext einblenden
Der starke Wintereinbruch am Freitag sorgte für einen Unfall am Obersalzburg. Ein Pkw-Fahrer kam von der Straße ab und rutschte in eine Baumgruppe. Foto: FFW Berchtesgaden

Berchtesgaden – Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Berchtesgaden haben seit Donnerstag sehr einsatzreiche Tage durchlebt. Insgesamt war die Berchtesgadener Wehr 2013 bislang bereits 362-mal im Einsatz, schon jetzt ist das aktuelle Jahr damit das einsatzreichste in der Geschichte der Wehr.


Angefangen hat der »Einsatzmarathon« mit der Auslösung der Brandmeldeanlage in einem Hotel am Donnerstagnachmittag und einem Verkehrsunfall am Kreisverkehr nur wenige Stunden später. Am Freitag sorgte schließlich der starke Wintereinbruch in höher gelegenen Bereichen für zahlreiche Schneedruck-Einsätze; mehrere Bäume waren auf Straßen gestürzt und mussten von der Feuerwehr beseitigt werden.

Anzeige

Zwischenzeitlich wurden die Einsatzkräfte zu einem Verkehrsunfall am Obersalzberg gerufen, ein Pkw war von der Straße abgekommen und war in eine Baumgruppe gerutscht. Schräg stehende Busse versperrten zunächst die Anfahrt zur Einsatzstelle.

Eine Abordnung der Feuerwehr, die zur selben Zeit gerade nach Hof zur Zwischenabnahme des neuen Versorgungs-Lkw unterwegs war, kam auf der Bundesautobahn A 8 an eine Unfallstelle auf der Überholspur und sicherte diese bis zum Eintreffen weiterer Einsatzkräfte ab. Am Samstag wurde die Feuerwehr in den Morgenstunden durch den Rettungsdienst zu einer Drehleiterrettung in die Schroffenberg-Allee gerufen, am Nachmittag erfolgte eine Alarmierung zu einer Ölspur auf der B 319 »Auer Berg«.

Sonntagfrüh schließlich wurde ein Brand an einem Wohnhaus in der Maximilianstraße gemeldet, ein Großaufgebot an Einsatzkräften rückte daraufhin zum Einsatz aus, musste aber nicht mehr eingreifen – es brannten lediglich zwei kleine Kunststoff-Werbetafeln. Die Verkehrsabsicherung bei einer Veranstaltung in der Au war schließlich der 16. Einsatz innerhalb von nur vier Tagen. T.P.