weather-image
30°

170 000 Tabletten in Sporttaschen geschmuggelt

3.0
3.0
Bildtext einblenden
In diesen Reisetaschen transportierten die beiden Männer die 170 000 Tabletten. (Foto: Bundespolizei)

Bad Reichenhall – 170 000 Tabletten haben Bundespolizisten bei einem Ungarn und einem Serben sichergestellt. Die beiden Männer sitzen jetzt in Untersuchungshaft.


Bereits Dienstagnacht kontrollierte die Bundespolizei aus Freilassing am Walserberg einen Audi mit ungarischer Zulassung.

Anzeige

Neben der Kontrolle des ungarischen Fahrers und seines serbischen Beifahrers nahmen die Beamten auch das Auto genauer unter die Lupe. Im Kofferraum fanden sie drei große Sporttaschen. In diesen entdeckten die Fahnder eine große Anzahl an Diazepam-Tabletten – insgesamt führten die beiden Männer rund 170 000 Tabletten dieses Psychopharmaka nach Deutschland ein.

Die Beamten nahmen den 34-jährigen Ungarn und den 28 Jahre alten Serben wegen des Verdachts des Einführens von Betäubungsmittel in nicht geringer Menge fest.

Die Bundespolizisten übergaben die Männer und die Tabletten an den Zoll. Der Serbe und der Ungar wurden am Mittwoch beim Amtsgericht in Laufen vorgeführt: Der Richter entschied in beiden Fällen auf Untersuchungshaft. Sie wurden anschließend ins Gefängnis eingeliefert.