weather-image
20°

29-Jähriger Straftäter in Freilassing festgenommen

4.0
4.0
Bildtext einblenden
Foto: dpa/Symbolbild

Wegen Diebstahl, Urkundenfälschung, Betrug, Sachbeschädigung und einigen verkehrsrechtlichen Verstößen endete am Montag die Reise für einen 29-Jährigen in der Justizvollzugsanstalt Bad Reichenhall.


Der 29-Jährige wurde mit seinem Wagen gegen 12.50 Uhr in der Reichenhaller Straße in Freilassing kontrolliert. Dabei stellten die Beamten einen starken Alkoholgeruch bei dem Fahrer fest. Ein Atemtest bestätigte den Verdacht. Im weiteren Verlauf der Kontrolle stellten die Beamten der Polizei Freilassing fest, dass die Kennzeichen an seinem BMW Anfang Februar im Landkreis Rosenheim gestohlen wurden. Weitere Ermittlungen ergaben, dass der Fahrzeuglenker bereits seit 2010 nicht mehr im Besitz eines Führerscheines war. Zudem war das Fahrzeug nicht versichert und es wurde auch keine Kraftfahrzeugsteuer abgeführt.

Anzeige

Bei der Durchsuchung des jungen Mannes staunten die Beamten erneut, als sie verschiedene Schlüssel mit typischen Hotelanhängern auffanden. Die Schlüssel konnten verschiedenen Pensionen im Landkreis zugeordnet werden, bei denen der Mann einquartiert war und diese dann ohne zu bezahlen wieder verließ. Teilweise hinterließ er die Zimmer in einem unbewohnbaren Zustand, sodass diese renoviert werden mussten. Der verursachte Sachschaden war beträchtlich.

Das Strafregister des Mannes war entsprechend lang – auf Antrag der Staatsanwaltschaft Traunstein wurde der 29-Jährige wegen Diebstahls, Urkundenfälschung, Einmietbetrugs, Sachbeschädigung sowie mehrfacher Verstöße im Straßenverkehr am Dienstag dem Ermittlungsrichter am Amtsgericht Laufen vorgeführt. Gegen ihn wurde Haftbefehl erlassen und seine Reise endete vorerst in der Justizvollzugsanstalt Bad Reichenhall.

th/Pressemeldung der Polizei Freilassing