weather-image

30 Aktive in den Kadern mit vielen tollen Erfolgen

3.0
3.0
Bildtext einblenden
Beim WSV Königssee wurden viele langjährige treue Mitglieder und verdiente Helfer geehrt.
Bildtext einblenden
Groß war die Schar der Sportlerinnen und Sportler, die in der letzten Saison bei nationalen und internationalen Wettbewerben für tolle Erfolge des WSV Königssee gesorgt haben. (Fotos: Wechslinger)

Schönau am Königssee – Der WSV Königssee gehört weiterhin zu den erfolgreichsten Sportvereinen in ganz Deutschland. Das bewiesen wieder die Berichte auf der Jahreshauptversammlung im »Echostüberl«, auf der zahlreiche Sportlerinnen und Sportler für ihre internationalen und nationalen Erfolge ausgezeichnet wurden. Vorstand Hannes Schneider konnte zur Versammlung fast 100 der insgesamt 684 Mitglieder begrüßen, von den zu ehrenden Sportlerinnen und Sportlern waren nahezu alle anwesend.


Vorstand Hannes Schneider sprach den Aktiven seinen Dank für deren tolle Leistungen aus. »28 besonders zu ehrende Sportler in sechs verschiedenen Sportarten sprechen für sich«, so der Vorstand, der die größten Erfolge der Sportlerinnen und Sportler des WSV Königssee noch einmal herausstellte.

Anzeige

»Es gibt wohl nicht viele Vereine in Deutschland, die binnen eines Jahres derart viele hochkarätige Veranstaltungen stemmen wie der WSV Königssee«, so Schneider mit berechtigtem Stolz auf seine tatkräftigen Funktionäre und Helfer. Als Höhepunkt nannte Schneider die Bob- und Skeleton-Weltmeisterschaften sowie die Weltcupveranstaltungen in Bob, Rennrodeln und Skeleton. Ferner wurden sechs Skirennen, darunter drei deutsche Schülercups, durchgeführt. Das 52. Seefest sei aufgrund des schlechten Wetters nicht zufriedenstellend verlaufen.

Auf großen Anklang mit gestiegener Teilnehmerzahl stieß im Rahmen des Seefestes der Königssee-Lauf. Nachdem aber die Teilnehmer bei den Vereinsmeisterschaften im Rodeln, Skilauf und Eisstock, vor allem aber in der Kombinationswertung immer weniger würden, werde man im nächsten Jahr noch einen Versuch starten und es bei weiterhin so geringer Teilnehmerzahl in Zukunft sein lassen, sagte Hannes Schneider.

Als eine Hauptaufgabe des Vereins bezeichnete Schneider die Betreuung und Förderung des Nachwuchses sowie der Spitzensportler. 30 Sportler seien in Kadern dabei und an die 50 beteiligten sich aktiv am Rennsport.

Aus dem Kassenbericht von Robert Pletzer ging hervor, wie viel Geld beim WSV Königssee in einer Saison im Umlauf ist. Maresa Brandner und Andrea Aschauer lobten als Kassenrevisorinnen die perfekte Arbeit des Kassiers.

Eine angenehme und schöne Angelegenheit ist stets die Ehrung erfolgreicher Aktiver und langjähriger treuer Vereinsmitglieder (siehe Kasten). 2. Vorstand Sepp Springl zeichnete dabei den 1. Vorstand Hannes Schneider mit einer Ehrenurkunde für 50 Jahre Mitgliedschaft aus. Schneider führt den Verein jetzt schon seit 26 Jahren. Springl drückte seine Hoffnung aus, dass der Unermüdliche noch möglichst lange im Amt bleibt. Schneider war vor seiner Vorstandstätigkeit auch schon viele Jahre als Schriftführer und lange Zeit als Abteilungsleiter und Trainer der Fußballmannschaft an der Spitze des Vereins.

Abschließend gab der Vorsitzende noch mehrere Termine bekannt und sprach die Durchführung des traditionellen Seefestes, die finanzielle Situation, gewisse Nachwuchsprobleme und die personalproblematische Situation um den gemeindeeigenen Grünsteinlift an.

Voll des Lobes für den Vorzeigeverein WSV Königssee war auch 2. Bürgermeister Richard Lenz, der den Verein als herausragende Sport-Institution in ganz Deutschland bezeichnete. Christian Wechslinger