weather-image
19°

300 Einsätze in 365 Tagen

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Die Mitglieder der KLJB Thundorf/Straß mit ihrer ersten Vorsitzenden Daniela Nitzinger (Mitte) übergaben dem ersten Vorsitzenden des Vereins »Bergrettung Berchtesgaden«, Andreas Baumann (r.) den Spendenscheck. (Foto: privat)

Thundorf/Straß – Die Katholische Landjugend Bewegung Thundorf/Straß hat 1 000 Euro an Spenden für den Verein »Bergrettung Berchtesgaden« gespendet. Andreas Baumann, erster Vorsitzender des Vereins, kam kürzlich in die Gruppenstunde und nahm den Scheck entgegen.


Jährlich zählt die Bergwacht Berchtesgaden über 300 Einsätze, die die rund 40 aktiven Bergretter ausschließlich ehrenamtlich bewältigen. Sie sind 365 Tage 24 Stunden und bei jedem Wetter einsatzbereit. Der Verein wurde gegründet, um die Bergretter der Bergwacht Berchtesgaden bei ihrer Arbeit zu unterstützen. Er verfolgt dabei gemeinnützige Zwecke durch ideelle und materielle Förderung des Gesundheitswesens. Mit der Spende der Katholischen Landjugendbewegung sollen die notwendige Ausrüstung sowie Aus- und Fortbildungen finanziell unterstützt werden. Die Landjugend hat das Geld über das Jahr bei verschiedenen Projekten gesammelt. Hierzu zählt zum Beispiel das Landjugendfrühstück, der Seniorennachmittag oder die Aktion Minibrot, die jedes Jahr an Erntedank stattfindet. So hat sich die Landjugend in diesem Jahr dazu entschieden, die 500 Euro Erlös der Aktion Minibrot an das »Oyguis«-Aids-Projekt in Kenia zu spenden. Dieses hat sich zum Ziel gesetzt, HIV-infizierten Menschen und insbesondere Aids-Waisen und Aids-Witwen Hilfe zur Selbsthilfe zu ermöglichen. Abgesehen von der notwendigen medizinischen Betreuung fördert dieses Projekt auch die Landwirtschaft, engagiert sich in der Sozialarbeit, leistet Jugendarbeit und führt Bildungsveranstaltungen durch. fb

Anzeige