weather-image

Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild und 20.000 Euro Auslobung

4.0
4.0
Bildtext einblenden

BAD REICHENHALL, Lkr. Berchtesgadener Land. In Zusammenhang mit den beiden Gewaltverbrechen am Montagmorgen, 14. Juli 2014, fahndet die Kriminalpolizei Traunstein mit einem Phantombild nach dem Täter.  Das Bayerische Landeskriminalamt hat  eine Belohnung in Höhe von 20.000 Euro ausgesetzt. 


Ein 72-jähriger Mann wurde am frühen Montagmorgen, 14.07.14, gegen 03.00 Uhr leblos in der Poststrasse aufgefunden, keine 15 Minuten später erfolgte ein brutaler Überfall auf ein 17-jähriges Mädchen nur wenige hundert Meter weiter in der Berchtesgadener Strasse. Die Ermittler wenden sich nun mit einem Phantombild an die Öffentlichkeit. Der Mann wird wie folgt beschrieben:

Anzeige
  • ca. 20 - 30 Jahre alt, ca. 175cm – 185cm groß, schlanke bis athletische Statur
  • bekleidet mit dunkler Hose, schwarzem Kapuzen-Shirt, darunter möglicherweise ärmelloses, gelbes Achsel-Shirt, dunkle Schuhe mit weißer Umrandung

 Die Kriminalpolizei Traunstein bittet um Mithilfe:

  • Wer kennt die beschriebene Person?
  • Wer kann Hinweise auf  mögliche Aufenthaltsorte geben?
  • Wem ist die beschriebene Person in der Tatnacht im Stadtgebiet von Bad Reichenhall aufgefallen? 

Hinweise nimmt die Soko „14. Juli“ bei der Kriminalpolizei Traunstein unter  Telefon 0861/9873-411 entgegen.