weather-image
27°

Alarm im laufenden Schulbetrieb - Nur geringer Sachschaden

4.0
4.0
Bildtext einblenden
Die alarmierten Einsatzkräfte brauchten beim Schmorbrand in der Christophorusschule am Dürreck nicht mehr einzugreifen. Foto: BRK BGL

Schönau am Königssee - Ein Schmorbrand in einem Sicherungskasten der Christophorusschule am Dürreck hat am Dienstagmittag zu einer starken Rauchentwicklung geführt. Feuerwehr, Rotes Kreuz und Polizei rückten an, mussten aber nicht mehr eingreifen: Das Feuer war bereits ausgegangen und es wurde niemand verletzt.


Gegen 11.35 Uhr schickte die Integrierte Leitstelle Traunstein die Feuerwehren aus Königssee und Schönau, einen Rettungswagen des Roten Kreuzes und die Berchtesgadener Polizei zur Christophorusschule. Aufgrund des laufenden Schulbetriebes mit sehr vielen Menschen im Gebäude wurden sicherheitshalber beide Feuerwehren und das BRK alarmiert. Die ersteintreffenden Einsatzkräfte konnten aber schnell Entwarnung geben: Der Brand war bereits erloschen und schmorte nur noch ein wenig nach. Der Raum wurde mit einem Überdrucklüfter belüftet und entraucht.

Anzeige

Personen wurden nicht verletzt und auch der Sachschaden hält sich in Grenzen. Vor Ort waren die Feuerwehren Königssee und Schönau mit insgesamt 25 Einsatzkräften und fünf Fahrzeugen, eine Rettungswagenbesatzung sowie zwei Streifen der Polizeiinspektion Berchtesgaden. Nach rund einer Stunde konnten alle wieder abrücken. ml