weather-image

Attacke in Reichenhall: Illegaler Kampfhund aufgespürt

4.1
4.1
Bildtext einblenden
Foto: Symbolbild, pixabay

Der Kampfhund einer gerade einmal 17 Jahre jungen Frau war für die Hunde-Attacke am Samstag in Bad Reichenhall verantwortlich – die Polzei ermittelt.


Nachdem am vergangenen Samstagnachmittag zwei Personen von einem Hund im Karlspark in Bad Reichenhall angegriffen und verletzt wurden (wir berichteten), hat sich noch am gleichen Tag die verantwortliche Hundehalterin, eine 17-Jährige aus dem südlichen Landkreis, bei der Polizei gemeldet.

Anzeige

Diensthabende Hundeführer der Operativen Ergänzungsdienste Traunstein suchten die junge Frau daraufhin umgehend in ihrer Wohnung auf. Bei der 17-Jährigen fanden die Beamten schließlich den etwa vier Jahre alten Kampfhund. Für diese Hunde gilt in ganz Bayern ein striktes Tierhaltungsverbot.

Der Hund wurde der Halterin sofort abgenommen und in ein Tierheim gebracht. Wegen der Übergriffe auf die Passanten muss sich die Halterin unter anderem nun wegen fahrlässiger Körperverletzung verantworten. Die weiteren Ermittlungen wurden von den Diensthundeführern aus Traunstein übernommen.