weather-image
27°

Auf Brautschau beim Marktfest

4.0
4.0
Bildtext einblenden
Richtig gewickelt: die Models beim lockeren Plausch. Fotos: Annabelle Voss
Bildtext einblenden
Berchtesgaden, 35 Grad: Die Frisur sitzt.
Bildtext einblenden
Herz an Herz: Romantischer hätte die Stimmung im Markt nicht sein können.
Bildtext einblenden
Bildschön: Braut und Bräutigam.

Berchtesgaden – Es war das Highlight des diesjährigen Marktfestes. Immer wieder sah man wunderschöne Bräute durch den Markt flanieren. Auch mit Kutsche und teilweise mit Bräutigam waren sie unterwegs. Viele Besucher blieben erstaunt stehen und bewunderten die traumhaften Kleider und aufwendigen Frisuren. Diese Brautfrisurenschau mit 25 Bräuten war von Martin Hallinger von der Berchtesgadener Haarschneiderei initiiert worden. Er und sein Team begannen bereits um halb vier Uhr morgens mit den Vorbereitungen für die spektakuläre Aktion.


Von verspielten Hochsteckfrisuren bis zur berühmten Sissi-Flechtfrisur war so einiges an kunstvollen Haarkreationen zu sehen. Bei zehn Models konnten die Besucher des Marktfestes live zuschauen, was alles nötig ist, bis eine perfekte Brautfrisur und das Make-up fertig sind. Eine Besonderheit der Modenschau: Die meisten der Models sind schon verheiratet und waren am Samstag einfach noch einmal in ihr eigenes Brautkleid geschlüpft.

Anzeige

Bei den anderen half Richi Oetmen von »Richi's Secondhand« mit wunderschönen, seltenen Exemplaren aus. Martin Hallinger war dankbar für das Engagement der Models: »Die meisten der 25 Bräute sind von der Bauchtanzgruppe Ankaluan. Sie wollten sich dafür bedanken, dass sie immer in meinem Keller proben dürfen, und haben darum heute hier mitgemacht.«

Die Damen hatten aber auch sichtlich Spaß an der Sache. Babsi Holzinger ist eine der Bräute und fühlt sich fast wie an ihrem Hochzeitstag: »Es ist wie ein gewaltiges Déjà-vu. Man bekommt ja sonst keine Gelegenheit mehr, sein Brautkleid anzuziehen. Und es ist schon toll, wenn alle dich fotografieren wollen? Die Kutschfahrt war auch so eine nette Überraschung«, freute sie sich.

Aber Martin Hallinger hatte sich noch zwei ganz besondere Aktionen für seine Brautfrisurenschau ausgedacht. Am Nachmittag ließen die Bräute im Halbkreis weiße Tauben fliegen. Den Abschluss bildete aber später am Tag ein seltener Anblick. Die 25 Bräute standen nebeneinander auf dem Balkon des Hotels Edelweiß. Bei ihnen waren zwei Weisenbläser, die ein kleines Konzert gaben. Annabelle Voss

Weitere Fotos gibt es in der Bildergalerie unter auf www.berchtesgadener-anzeiger.de.