weather-image
18°
Staus in beiden Richtungen

Bad Reichenhall: Zu schnell in die Kurve: Dreifach-Karambolage auf der St 2101

Bad Reichenhall – Vermutlich wegen überhöhter Geschwindigkeit krachte auf der Staatsstraße 2101 nahe des Ortsausgangs von Karlstein am Donnerstag eine Autofahrerin mit ihrem Wagen in den Gegenverkehr. Insgesamt drei Fahrzeuge waren an dem Unfall beteiligt.

Unfall im Gegenverkehr auf der St2101 bei Karlstein | Bad Reichenhall
Foto: Leitner, BRK BGL

Der Unfall passierte um die Mittagszeit auf der St 2101 zwischen dem Ortsausgang von Karlstein und dem Thumsee kurz nach der Seebach-Kapelle. Wie die Reichenhaller Polizei auf Anfrage mitteilt, war offenbar überhöhte Geschwindigkeit der Grund für den Unfall.

Anzeige

Die 30-jährige Rumänin war gegen 11.40 Uhr in Richtung Inzell unterwegs, als sie kurz nach der Seebach-Kapelle auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über ihren Chevrolet verlor. In einer Rechtskurve geriet sie auf die linke Fahrbahn, wo ihr Wagen mit einem entgegenkommenden Mazda aus Nordrhein-Westfalen und einem VW Amarok aus Tirol zusammenstieß. Die 30-Jährige wurde dabei leicht verletzt. Vier weitere Frauen in den beteiligten Fahrzeugen mussten vor Ort notärztlich untersucht werden, teilt das BRK mit.

Die Leitstelle Traunstein schickte zunächst die Freiwillige Bad Reichenhall samt Löschzug Karlstein und einen Rettungswagen des Berchtesgadener Roten Kreuzes zum Einsatzort, da die Reichenhaller Fahrzeuge bereits bei anderen Einsätzen gebunden waren. Die Sanitäter forderten dann vor Ort einen zweiten Rettungswagen, einen Krankenwagen und einen Notarzt nach, um alle weiteren Beteiligten untersuchen zu lassen, wobei aber letztendlich nur die 30-jährige Rumänin in die Kreisklinik Bad Reichenhall eingeliefert wurde.

Die 15 Feuerwehrleute sicherten die Unfallstelle ab, stellten den Brandschutz sicher, reinigten die Fahrbahn und leiteten den restlichen Verkehr wechselseitig an den Unfallfahrzeugen vorbei. Beamte der Reichenhaller Polizei nahmen den genauen Hergang auf. Durch den Unfall staute sich der restliche Verkehr in beide Richtungen zurück.

Pressemitteilung BRK BGL