weather-image
13°

»Bäume brauchen ihre Zeit«

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Für ihre lange Vereinstreue erhielten einige Mitglieder eine Ehrenurkunde: (v.l.) Vorstand Niki Russegger, Hans Stocker (25 Jahre), Kreisfachberater Markus Putzhammer, Emma Kurz (25 Jahre), Kreisvorsitzender Anderl Lexhaller, Resi Schwab (25 Jahre) und Georg Hinterbrandner (50 Jahre). (Foto: privat)

Marktschellenberg – Der Obst- und Gartenbauverein Marktschellenberg hat bei seiner Jahreshauptversammlung ein neues Mitglied aufgenommen und viele weitere für ihre lange Vereinszugehörigkeit geehrt.


Vorstand Niki Russegger begrüßte die zahlreichen Mitglieder und interessierten Gartler. Besonders den Kreisvorsitzenden Anderl Lexhaller, Kreisfachberater Markus Putzhammer, den 2. Bürgermeister Volkhard Geiger, Ehrenvorstand Martin Ertl und die Ehrenmitglieder Marille Walter, Elfi Angerer und Vinzenz Brandner. Nach Gedenken der verstorbenen Mitglieder wies der Vorstand darauf hin, die vorbereiteten Palmstecklinge mitzunehmen, und bat die Anwesenden außerdem, sich beim Verein zu melden, wenn Obstbäume zu schneiden sind.

Anzeige

Russegger informierte darüber, dass die Obstpresse nun nicht mehr bei Martin Ertl untergebracht ist, sondern diese Aufgabe zukünftig von Ferdl Ponn übernommen wird.

Monika Angerer verlas ihren Schriftführerbericht über die Aktivitäten des Vereins im vergangenen Jahr. Sie hob die Kleiderspende der Familie Graitl hervor, die es ermöglichte, die Heufiguren im Markt wieder aufzustellen. Die Heufiguren gehören mittlerweile zum Marktbild und sind gerade für viele Gäste im Sommer ein beliebtes Fotomotiv. Im anschließenden Kassenbericht gab Lisa Halmich Auskunft über die Vereinskasse und wurde von der Kassenprüferin Heidi Sulzauer entlastet. Der 2. Bürgermeister Volkhard Geiger übermittelte die Grüße von Bürgermeister Franz Halmich, der verhindert war. Er sprach seinen Dank für die Vereinsarbeit aus, im Besonderen für das Aufstellen der Heumandln, die alljährliche Unterstützung beim Kinderferienprogramm und die Arbeit in der Schule.

Der Kreisvorsitzende Anderl Lexhaller erinnerte daran, wie wichtig es sei, Erholung im Garten zu haben, und sprach ein Lob an die Gartler aus. Er bat darum, den Blumenschmuck nicht zu vernachlässigen. »Es gehört zum Bild unserer Landschaft«, betonte Lexhaller und wies auf den diesjährigen Kreiswettbewerb hin. Außerdem lud er zur Kreisversammlung am 25. März 2017 ein.

Im Anschluss ehrte Niki Russegger zahlreiche Mitglieder für ihre langjährige Vereinszugehörigkeit. Für 25-jährige Vereinstreue waren dies Christine Bitterling, Gertraud Hochfilzer, Emma Kurz, Resi Schwab, Anna Stocker, Siegfried Hinterbrandner, Erwin Hurter und Hans Stocker. Für 40-jährige Mitgliedschaft Lydia Stangassinger und für 50-jährige Vereinszugehörigkeit Georg Hinterbrandner. Außerdem konnte in diesem Jahr ein neues Mitglied aufgenommen werden.

Kreisfachberater Markus Putzhammer hatte wieder viele schöne Bilder rund um die Natur dabei und gab den Zuhörern gute Tipps zu Nutz- und Zierpflanzen, Schädlingen und deren Bekämpfung und viele weitere gute Ratschläge.

Er erinnerte auch daran, dass ein schöner Baum vor 100 oder 150 Jahren gepflanzt wurde. Oft ist es heute leider so, dass es nichts mehr wert ist, wenn man in ein bis zwei Jahren nicht selber was davon hat. Einen Baum setze man aber nicht für sich selbst, sondern davon würden die Kinder und Enkelkinder profitieren, betonte Putzhammer. fb